Kampagne für Zusammenhalt

Pub wirbt mit Bustour gegen den Brexit

Das The Unbrexit im Nordrhein-Westfälischen Ahaus startet Ende März mit einer Bustour nach London seine Initiative „Keep the Faith“. Künftig sind weitere Fahrten nach England und Schottland geplant.

Mittwoch, 20.03.2019, 13:10 Uhr, Autor: Kristina Presser
England EU Flagge

Das The Unbrexit organisiert im Rahmen der Initiative „Keep the Faith“ Bustouren nach England und Schottland (Foto: © Fotolia / Melinda Nagy)

Noch gehört Großbritannien zur Europäischen Union – und das soll bitteschön auch weiterhin so bleiben. Dieser Wunsch steckt hinter der Gründung des englischen Pubs „The Unbrexit“ im Nordrhein-Westfälischen Ahaus. Seit 2017 betreibt das Unternehmen Tobit.Software das „kleine Stückchen Vereintes Königreich“ und will damit ein Statement setzen – gegen den Brexit, gegen „Zäune, Mauern oder Gräben“ und für eine vernetzte Welt, wie auf der Website zu lesen. Damit auch das richtige Großbritannien-Flair aufkommt, wurde bei der Ausstattung des Pubs auf Originaltreue Wert gelegt: Die Speisekarte ist auf Englisch geschrieben, alle Preise werden in Pfund Sterling angegeben und zum aktuellen Euro-Wechselkurs berechnet. Um ihr Anliegen noch einmal mit Nachdruck zu demonstrieren, haben die Pub-Gründer die Initiative „Keep the Faith“ ins Leben gerufen und sich einen Pub-eigenen The-Unbrexit-Tourbus zugelegt. Der kommt nun vom 28. bis 31. März 2019 erstmals zum Einsatz und chauffiert 48 treue England-Fans auf die Insel, genauer gesagt nach London.

Dieses Angebot wurde auch gerne angenommen, denn inzwischen sind bereits alle Plätze ausgebucht. Das ist aber kein Grund zu Unmut. Im Rahmen der Keep-the-Faith-Initiative plant das Team von „The Unbrexit“, das eigentlich „The Unaccepted Brexit“ heißt, künftig eine ganze Serie von Bustouren von Ahaus aus nach England und Schottland.

Neben der Liebe zu unseren Insel-Nachbarn definiert aber auch der Umgang mit digitaler Einrichtung das The Unbrexit. Denn der Pub ist ein Digital Business Showcase von Tobit.Software für moderne Systemgastronomie. Im Unbrexit übernimmt die Software alles: Vom Marketing über die gesamte Kommunikation sowie die Personalplanung bis hin zur Bestellung und Bezahlung.

Zurück zur Startseite

Weitere Themen