Nachhaltigkeitsstrategie

Plantage zwischen Wolkenkratzern

Auf dem Dach von New Yorks Javits Center wachsen jetzt Gemüse und Obstbäume. Mit der grünen Oase wird nicht nur der Energieverbrauch gesenkt, die Restaurants des Messezentrums werden zudem mit einer zu erwartenden 18.000 kg-Ernte aus eigenem Anbau versorgt.

Mittwoch, 18.05.2022, 10:32 Uhr, Autor: Karoline Giokas

Auf rund 4.000 Quadratmetern gedeihen auf dem Dach des Kongresszentrums Javits Center rund 32 Apfel- und sechs Birnbäume. (Foto: © Javits Center)

Schon seit 2014 sind 25.000 Quadratmeter des Daches der Messehalle an der Westseite Manhattans grün bepflanzt, seit kurzem ist mit einem Ausbau des nun sechs Straßenblöcke umfassenden Gebäudes auch noch eine Obst- und Gemüsefarm dazugekommen. „Jedes Mal wenn wir etwas Grünes und Nachhaltiges gemacht haben, hat uns ein Kunde gebeten, mehr in die Richtung zu unternehmen“, sagte Messechef Alan Steel bei einer Besichtigung der Dachfläche. „Wir glauben an das Konzept – und es ist für uns ein Marketingpfund.“

Es gibt nichts, was es nicht gibt

Es sei nun das größte begrünte Dach New Yorks, sagte die bei der Messe dafür zuständige Jacqueline Tran. Die Farm habe etwa 4.000 Quadratmeter, 32 Apfel- und sechs Birnbäume und sechs Mitarbeiter. „Wir erwarten rund 18.000 Kilogramm Obst und Gemüse jedes Jahr“, sagte Tran.

„Es gibt hier quasi alles von Arugula bis Zucchini – das Alphabet dessen, was man auf einem typischen Gemüsehof oder in einem typischen Supermarkt findet.“ Verwendet wird die Ernte in den Restaurants des 1986 eröffneten Messezentrums.

Weniger Energieverbrauch, mehr Vogelarten

Das grüne Dach habe dem Messezentrum geholfen, seinen Energieverbrauch um rund ein Viertel zu senken, sagte Tran. Zudem seien die gläsernen Außenwände mit einem neuen Muster ausgestattet worden, was die Zahl der Vögel, die dagegen flogen und dabei ums Leben kamen, um 90 Prozent reduziert habe. Zuvor hatten Vogelschützer die Betreiber des Messezentrums immer wieder für die hohe Zahl der tödlichen Vogel-Kollisionen angeprangert. Mindestens 35 verschiedene Vogel-Arten seien auf dem grünen Dach, wo es auch Bienenstöcke gibt, inzwischen schon beobachtet worden, sagte Tran.

Berühmt geworden war das Zentrum, wo jedes Jahr Dutzende verschiedene Veranstaltungen von Automessen bis hin zu Hunde-Wettbewerben stattfinden, vor allem 2016, als die demokratische Präsidentschaftsbewerberin Hillary Clinton dort ihre Siegesparty nach der Wahl abhalten wollte. Der Hauptsaal – so groß, dass die Freiheitsstatue hineinpasst – war schon vorbereitet gewesen, aber dann gewann der republikanische Gegenkandidat Donald Trump.

(dpa/KG)

Weitere Themen