Köln

Julia Komp eröffnet Pop-up-Restaurant

Ihren ersten Michelin-Stern bekam sie mit 27 Jahren – wohl ihr bisheriger Karriere-Höhepunkt. Aber sie wollte neue Wege gehen, machte eine Weltreise. Jetzt ist die Spitzenköchin zurück in Köln.

Dienstag, 01.10.2019, 13:47 Uhr, Autor: Kristina Presser
Julia Komp

Zurück von einer Weltreise, eröffnet Spitzenköchin Julia Komp an vier Wochenenden im Advent ein Pop-up-Restaurant in Köln. (Foto: © Melanie Bauer www.mb-photodesign.com)

Spitzenköchin Julia Komp eröffnet in der Adventszeit ein Pop-up-Restaurant in ihrer Heimat Köln. Wer jetzt aber an hiesige kulinarische Weihnachtsklassiker denkt, der irrt. Zurück von einer fast einjährigen Weltreise nach Indien, China, Japan, Marokko, Oman und Brasilien, zaubert sie im Lindgens Lokschuppen ein Sechs-Gänge-Menü, in das ihre Erfahrungen in Sachen Aroma- und Geschmacksvielfalt einfließt. Serviert wird an vier Wochenenden im November und Dezember.

Mit gerade einmal 27 Jahren erkochte Julia Komp 2016 in Schloss Loersfeld im Westen von Köln ihren ersten Michelin Stern. „Ich hatte dort vier grandiose Jahre – und mit dem Michelin-Stern natürlich den größten Triumph, aber ich musste noch etwas erleben und neue Wege gehen“, sagt die heute 30-Jährige. Jetzt zurück präsentiert sie Sterneküche als Event für Gourmets, Gern-Esser und junge Gäste, als kulinarische Reise um die Welt, und als Vorgeschmack auf die Zukunft mit eigenem Restaurant in Köln. Denn: „Ja, ich komme zurück!“, freut sich die Spitzenköchin.

Infos unter www.lindgens-gastronomie.de

P.s.: Sie suchen nach einer neuen beruflichen Herausforderung in der Gastronomie? Dann klicken Sie sich doch einfach mal durch unsere HOGAPAGE Spezial-Jobbörse … hier werden Sie bestimmt fündig.

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen