Nur für kurze Zeit

Drittes Stories-Pop-up-Restaurant in Heidelberg

Für vier Monate wird einem seit Jahren leerstehenden 70er Jahre Bau neues Leben eingehaucht: Die Neo Gastronomie GmbH eröffnet darin erneut ein Pop-up-Restaurant. Das Motto „Let’s play“ lieferte der Vormieter.

Donnerstag, 21.11.2019, 11:07 Uhr, Autor: Kristina Presser
leerstehendes Spielwarengeschäft mit einem "Stories"-Aufsteller

Noch ist der ehemalige Spielwarenladen in Heidelberg leer … (Foto: ©Neo Gastronomie GmbH/Stories)

Das Restaurant „stories pop-up kitchen“ der Neo Gastronomie GmbH eröffnet am 7. Dezember bereits zum dritten Mal in Heidelberg seine Türen – auf Zeit versteht sich. Die Lokation: Ein seit fast vier Jahren leerstehender 70er Jahre Bau. Genauer gesagt, ein ehemaliges Spielwarengeschäft. Für vier Monate werden den maroden Räumlichkeiten dann neues Leben eingehaucht. Das ließen sich die Gastronomen auch einiges kosten: Ein sechsstelliger Betrag wurde investiert. Dafür werden unter anderem neue Sanitäranlangen eingebaut, die Zuluft, Abluft und Heizung erneuert sowie ein Gastraum mit 100 Plätzen eingerichtet.

Die Inspiration für das Ambiente liefert der Vormieter, Toys `R us. Für die Innenraumgestaltung wurde erneut Wolfram Glatz mit seinem Atelier Kontrast beauftragt: „Hier war die Vorlage ganz klar. Das ehemalige Spielwarengeschäft dient nicht nur als vorübergehende Heimat, sondern auch als Inspirationsquelle.“ So wird das dritte Kapitel mit knalligen Farben und Kindheitserinnerungen spielen und entsprechend überraschen.

Ehemaliger Sternekoch in der Küche

Das 5-Gänge-Plus-Menü wird erstmalig von Dominik Markowitz gekocht. Er war bis 2018 Küchenchef im Le Corange in Mannheim unter 2-Sterne-Koch Tristan Brandt und selbst seit 2017 mit einem Stern dekoriert. Entwickelt hat das Menü Sven Günther als Food Director und Geschäftsführender Gesellschafter. Erwarten können Geschmacksenthusiasten wieder Gänge, die abgestimmt auf das Thema zeitgenössische und kreative Kochkunst zelebrieren.

 

Menübeispiel für die „stories pop-up kitchen“
… Aber schon bald zaubert der ehemalige Sternekoch Dominik Markowitz darin kreative Menüs im Rahmen der dritten „stories pop-up kitchen“. (Foto: ©Thilo Ross)

 

Das Pop-up-Restaurant wird an diesem Ort rund 100 Plätze bieten. Da eine riesige Fläche zur Verfügung steht, die für die geplanten vier Monate auch dauerhaft genutzt werden kann, wird es für die dritte „stories pop-up kitchen“ erstmals auch eine komplett ausgestattete Pop-up-Bar geben. Das Motto lautet „Let’s play“.

Erstes Pop-up in Heidelberg

Das vor einem Jahr gestartete Projekt war das erste Pop-up und somit gastronomisches Novum in der Region. Auftakt der stories-Reihe war in einem alten Bahnbetriebswerk, das zweite Kapitel fand in einem barocken Spiegelsaal statt. Mit den rund 8500 Gästen, die die letzten zwei Pop-ups jeweils über einen Zeitraum von drei bis vier Monaten besucht haben, sind die Betreiber äußerst zufrieden.

Das Wichtigste

Was: Pop-up-Restaurant „stories“ der Neo Gastronomie GmbH
Wo: im ehemaligen Toys R Us-Gebäude, Blücherstraße Ecke Bergheimer Straße, Heidelberg
Wann: ab dem 7. Dezember, für vier Monate; abends am 19:00 Uhr
Zum Menüpreis: unter der Woche 77 Euro pro Person, am Wochenende 88 Euro pro Person
Reservierungen zum Wunschtermin:ab sofort online unter www.stories-popup-kitchen.de

P.s.: Jobs in der Erlebnisgastronomie – klingt spannend? Dann schauen Sie doch mal in unserer HOGAPAGE Spezial-Jobbörse vorbei …

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen