Eng und Kuschelig

Größtes Tiny-House-Hotel eröffnet

Wenig Platz, kreative Einrichtung: mobile Mini-Häuser liegen im Trend. Ein Hotel in den USA hat sich jetzt auf die speziellen Wohnkonzepte spezialisiert und bietet 20 Hausvarianten an – Technik inklusive.

Freitag, 17.05.2019, 09:57 Uhr, Autor: Kristina Presser
Holzhütte im Wald

Um Tiny Houses ist in letzter Zeit ein regelrechter Hype entstanden. Eine Idee für den nächsten Urlaub? (Foto: © Fotolia/ppa5)

Inzwischen ist ein regelrechter Hype erwachsen rund um das platzsparende Wohnkonzept „Mini-Haus“. „River and Twine“ hat sich die Sehnsucht nach Verkleinerung und kuscheliger Atmosphäre jetzt zunutze gemacht und eröffnet am 1. Juni 2019 das nach eigenen Angaben größte Tiny-House-Hotel der Welt in Rocky Mount, eine Stadt im US-Bundesstaat North Carolina. Gäste haben dann die Möglichkeit, in einem der insgesamt 20 Häuschen samt Küche, Bad und offenem Schlafbereich zu urlauben, idyllisch am Ufer des Tar Rivers gelegen.

Ausgelegt sind die Häuschen für zwei bis vier Personen. Meist zweistöckig bieten sie ein oder zwei „Schlafzimmer“ und sind mit einem Badezimmer ausgestattet. Wer jetzt fürchtet, dass die Platzeinsparung Technik-Opfer gefordert hat, der sei beruhigt: Überall gibt es WiFi, Klimaanlage, eine Kaffeemaschine, Mikrowelle und einen Fernseher. Selbst Kulturliebhaber kommen auf ihre Kosten: Die rollenden Mini-Häuser befinden sich auf dem Gelände der historischen und frisch renovierten Baumwollspinnerei Rocky Mount Mills – eine der ersten Baumwollspinnereien, die 1816 im Bundesstaat North Carolina errichtet wurden. (dpa/tmn/KP)

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen