Auszeichnung

Hotelausstattung Schranz erhält Kärntner Landeswappen

Am 29. August 2022 verliehen Landeshauptmann Peter Kaiser und Landesrat Martin Gruber das Kärntner Landeswappen an den Unternehmer Jürgen Schranz von der Hotelausstattung Schranz. Die Auszeichnung wird als Zeichen der Anerkennung und Dankbarkeit verliehen.

Freitag, 02.09.2022, 10:47 Uhr, Autor: Sarah Kleinen
Landeshauptmann Peter Kaiser und Landesrat Martin Gruber verliehen das Kärntner Landeswappen an den Unternehmer Jürgen Schranz von der Hotelausstattung Schranz. (Foto: © Hotelausstattung Schranz)

Landeshauptmann Peter Kaiser und Landesrat Martin Gruber verliehen das Kärntner Landeswappen an den Unternehmer Jürgen Schranz von der Hotelausstattung Schranz. (Foto: © Hotelausstattung Schranz)

Das Unternehmen Hotelausstattung Schranz erstellt seit seiner Gründung Einrichtungskonzepte für die Hotellerie und Gastronomie im gesamten Alpenraum mit dem Schwerpunkt auf Textilien (Vorhänge, Polstermöbel, Hotelbetten) und Hotelwäsche (Tischwäsche, Frotteewäsche, Bettwäsche). Das Besondere daran, vieles aus dem Produktportfolio wird in der eigenen Produktion in St. Veit gefertigt.

Am 29. August 2022 erhielt das Unternehmen daher das Kärntner Landeswappen. Dieses stellt eine besondere Auszeichnung des Landes Kärnten für besondere jahrzehntelange Verdienste auf den Gebieten der Kultur, Bildung, Volkstumspflege, Gesundheit, Sicherheit, Wirtschaft und des Sports dar.

Hotelausstattung Schranz

Das Unternehmen Hotelausstattung Schranz wurde 1976 von Hermann und Anna Maria Schranz in Klagenfurt gegründet. Nach der Übersiedelung im Jahr 2006 ist das Unternehmen bis heute in St. Veit an der Glan ansässig und wird seit 2009 in 2. Generation von Jürgen Schranz geführt. Ergänzend zum österreichischen Markt wurde mit der Übernahme eines Mitbewerbers 2010 in Südtirol auch der italienische Markt erschlossen.

Weitere Meilensteine sollten folgen. Im Frühjahr 2020 war das Unternehmen der erste Betrieb in Österreich, welcher in großem Stil Stoffmasken in eigener Produktion herstellte. 30 Mitarbeitern an den Standorten St. Veit und Meran ist es zu verdanken, dass 2022 erstmals in der Firmengeschichte 5 Millionen Euro Umsatz erzielt werden. Im Vergleich zu 2019 entspricht dies einer Verdopplung der Umsätze.

Unter der Leitung von Jürgen Schranz steht die Entwicklung des Unternehmens weiter im Fokus. Im November 2022 wird eine neue Polstereiwerkstatt in Meran ihre Türen öffnen, die den Markt in Nord- und Südtirol bedienen wird. Für den Hauptfirmenstandort St. Veit an der Glan ist für 2024 ein Ausbau der Lagerflächen geplant sowie der Neubau einer Lagerhalle.

(Hotelausstattung Schranz/SAKL)

Weitere Themen