Wechsel

Ein neuer Chief Concierge für das The Ritz-Carlton

Marc Schiffer im Portrait
„Es ist mir eine außerordentlich große Freude, als Chief Concierge das Erbe des The Ritz-Carlton, Berlin weiterzuführen“, so Marc Schiffer. (Foto: Ritz-Carlton)
Marc Schiffer hat die Stelle am Potsdamer Platz angetreten. Er übernimmt den Staffelstab von seinem langjährigen Vorgänger und Kollegen Thomas Munko. Der gebürtige Berliner bringt reichlich Erfahrung für die sensible Position mit. 
Freitag, 31.05.2024, 10:14 Uhr, Autor: Christine Hintersdorf

Nach 20 Jahren erfolgreichen Wirkens als Chief Concierge gab Thomas Munko zum Jahreswechsel den Staffelstab an seinen langjährigen Kollegen Marc Schiffer ab. Schiffer übernimmt mit nahezu 29 Jahren Hotelerfahrung fortan die Geschicke am Concierge Desk des Hotels The Ritz-Carlton, Berlin.

Berliner durch und durch

Die Liebe zur Hospitality entfachte beim gebürtigen Berliner während seiner Hotelfachausbildung, welche er von 1995 bis 1998 im Excelsior Hotel Berlin absolvierte.

Seine berufliche Laufbahn begann Marc Schiffer im Jahr 1998 als Empfangsmitarbeiter im Schlosshotel Berlin by Patrick Hellmann, welches zur damaligen Zeit von keinem geringeren als dem bekannten Künstler Karl Lagerfeld designt und ausgestattet wurde.

Frühe Begeisterung für den Beruf

Bereits nach kürzester Zeit unterstütze er als Front Office Schichtleiter das Concierge-Team mit weitreichenden Aufgaben und schnell zeichnete sich ab, dass seine tiefgehende Leidenschaft in der intensiven und persönlichen Betreuung von Hotelgästen lag.

Nach der Übernahme durch die Hotelkette The Ritz-Carlton Hotel Company im Jahr 1999 blieb der gebürtige Berliner dem Hotel weitere drei Jahre als Front Office Schichtleiter erhalten.

2003 wechsel zum The Ritz-Carlton

Erst kurz nachdem sich die weltbekannte Hotelmarke herauszog und durch das Regent ersetzt wurde, wechselte Marc Schiffer im Jahr 2003 in das am Potsdamer Platz gelegene The Ritz-Carlton, Berlin, für welches er vorerst ebenfalls als Schichtleiter tätig war.

Es sollte jedoch nur ein halbes Jahr dauern, bis er sich final dem Concierge Team zuwandte, welchem er bis heute ohne Unterbrechung und mit viel Leidenschaft beiwohnt.

(The Ritz-Carlton/CHHI)

Zurück zur Startseite

Weitere Themen

Tablett mit graphischer Darstellung
World Environment Day
World Environment Day

Wege zur Reduzierung von Lebensmittelabfällen

In der Hauptstadt stellt sich das Hotel Berlin, Berlin dem Thema Foodwaste. Mittels KI-Lösung will das Unternehmen der Verschwendung den Kampf ansagen. Dafür werden auch die eigenen Küchenchefs mit ins Boot geholt.
Alastair Thomann mit DJ Seth Hills und dem Generator Team bei der Eröffnungsparty in Berlin
Neueröffnung
Neueröffnung

Generator: Erstes Fremdmanagement-Abkommen in Europa

Mit einer Vielzahl an Prominenten hat die Boutique- und Lifestyle-Unterkunftsmarke in Berlin am Alexanderplatz einen neuen Standort eröffnet. Nach einer Multimillionen-Euro-Renovierung konnte am 16. Mai die offizielle Eröffnungsparty stattfinden.
Lena König, Portraitbild (Foto: © Florian Kroll)
Personalie
Personalie

Neue Küchenchefin für „Charlotte & Fritz“ bringt frischen Wind

Lena König heißt die neue kulinarische Führung im beliebten Berliner „Charlotte & Fritz“ am Gendarmenmarkt. Sie wird in Zukunft mit ihren Kreationen die Gäste glücklich machen. Mit dabei sind Ruppiner Rinderschinken oder Büffelmozzarella aus Brandenburg.
Blick von der Club-Lounge aus
Neueröffnung
Neueröffnung

The Ritz-Carlton, Wolfsburg bietet exklusiven Luxus in der neugestalteten Club-Lounge

Persönliche Betreuung, kulinarische Genüsse und kulturelle Erlebnisse: Das The Ritz-Carlton, Wolfsburg hat seine neugestaltete Club-Lounge enthüllt. Diese bietet nicht nur einen atemberaubenden Blick auf die Autostadt. 
Bauarbeiten an der Fassade des "Happy Go Lucky" Hostels
Schäden
Schäden

Schwere Beschädigungen am „Happy Go Lucky“ Hotel & Hostel

Obwohl die bunte Fassade des „Happy Go Lucky“ Hotels in Berlin-Charlottenburg eigentlich nur übermalt werden sollte, hatten am 10. April Abbrucharbeiten begonnen. Diese konnten zwar gestoppt werden, doch das Hotel blieb nicht unversehrt.