Ratgeber

Wie man clevere Bewerbungen schreibt

Bewerbungen zu schreiben ist für viele ein unheilvolles Buch mit sieben Siegeln. Doch HOGAPAGE zeigt Ihnen, wie Sie mit wenigen cleveren Tricks und dem richtigen Knowhow ein perfektes Bewerbungsschreiben aufsetzen.

Freitag, 02.08.2019, 09:25 Uhr, Autor: Thomas Hack
Ein Koch mit einer Bewerbung in der Hand

Wer die wichtigsten Punkte eines guten Bewerbungsschreiben kennt, kann seine Einstellungschancen erheblich steigern. (© Syda Productions/Fotolia)

Eine gute Bewerbung mag für viele vielleicht eine nervige Sache sein, die auch noch jede Menge Zeit in Anspruch nimmt. Doch wenn man die wichtigsten Dinge weiß, auf die es hier ankommt, kann man seine Einstellungschancen erheblich steigern. Hier ein kleiner Ratgeber, was ein cleveres Bewerbungsschreiben beinhalten muss und welche Punkte dabei beachtet werden müssen.

1. Die Bewerbungsmappe selbst

Eine clevere Bewerbung beginnt bereits bei den Äußerlichkeiten, nämlich der Bewerbungsmappe – also tatsächlich dem „Behältnis“ für die Unterlagen. Denn diese ist bereits der erste Test, dem Sie unterzogen sind! Und freilich muss diese neu und sauber aussehen, doch es gibt noch etwas anderes zu beachten: Psychologen haben herausgefunden, dass Menschen das Material Karton lieber in den Händen halten als Kunststoff. Also: Verzicht auf Plastik gilt auch hier!

2. Der Aufbau einer Bewerbungsmappe

Die Bewerbungsmappe enthält von oben bis unten in dieser Reihenfolge: Anschreiben (mit Unterschrift), Mappe, Deckblatt, Lebenslauf (mit Unterschrift), Zeugnisse, Arbeitsproben und Referenzen. Vorsicht: Tatsächlich liegt das Anschreiben lose (!) auf der Mappe, alle anderen Papierseiten befinden sich in derselbigen! Eigenhändig unterschrieben werden nur Anschreiben und Lebenslauf.

3. Das Anschreiben

Beim Anschreiben machen viele Bewerber den Fehler, dass sie einfach nochmals ausführlich ihren Lebenslauf skizzieren. Doch dieser liegt ja auch in der Mappe. Das Anschreiben ist stattdessen dazu da, dass Sie dem Unternehmen zeigen, wie motiviert Sie sind und dass Sie genau in diesem Unternehmen arbeiten möchten. Überzeugen Sie den Chef, dass Sie die beste Wahl für ihn sind. Ein wichtiger Punkt dabei ist, dass Sie immer wieder ganz gezielt auf das gewünschte Unternehmen eingehen (Dies zeigt, dass Sie sich mit diesem bereits mit Interesse auseinandergesetzt haben).

  • Verwenden Sie folgenden Aufbau von oben nach unten: Eigene Adressdaten, Firmenadressdaten (links) und Datum (rechts), Betreffzeile, Anrede, Einleitung (Zeigen Sie Ihre Begeisterung für den Job), Hauptteil (Zeigen Sie, warum SIE der ideale Kandidat sind), Bezug nehmen zum Unternehmen, Schlussteil, Grußformel, Unterschrift, fettgedruckter Vermerk „Anlage: Zeugnisse, Arbeitsbeispiele“
  • Schreiben Sie allerhöchstens 1 DIN A4-Seite
  • Tippen Sie in einer Standard-Schriftart, die aber nicht allzu üblich ist (z.B. Helvetica, Georgia)
  • Verwenden Sie drei verschiedene Schriftgrößen: Größe 11 für den Haupttext, Größe 13 für Datum und Adressen, Größe 15 für Ihren eigenen Namen ganz oben
  • Wählen Sie den Zeilenabstand 1,5
  • Formulieren Sie in kurzen prägnanten Sätzen mit vielen Verben, aber wenig Adjektiven

4. Der Lebenslauf

  • Der Lebenslauf ist im Prinzip nur eine stichwortartige Auflistung von Berufserfahrungen und Kompetenzen, doch auch eine solche unterliegt gewissen Standard-Regeln.
  • Verwenden Sie folgenden Aufbau von oben nach unten: Persönliche Adressdaten, angestrebte Position (z.B. Commis de Cuisine), berufliche Erfahrung, Ausbildungen, besondere Kenntnisse, Zertifikate, Sprachen, Hobbys, Ort, Datum und Unterschrift
  • Verwenden Sie folgende Form bei den Aufzählungen: „01/2018 – 08/2019 Koch im Hamburger Restaurant Schwalbeneck“; nach unten hin folgen dann die älteren Berufsstationen
  • Geben Sie bei Zusatzqualifikationen und Hobbys nur Dinge an, die für den Beruf von Bedeutung sind und mit diesem zusammenhängen
  • Schreiben Sie nicht mehr als 3 DIN A4-Seiten

P.S.: In der HOGAPAGE Spezial-Jobbörse gibt es jede Menge spannender Jobs in der Gastronomie und der Hotellerie

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen