Ratgeber

So überzeugen Hotels ihre Gäste mit gutem WLAN!

Ohne ein signalstarkes WLAN sinkt die Gästezufriedenheit in Hotels. Wir stellen 6 einfache Wege vor, wie Hoteliers mit einer perfekten WLAN-Ausrichtung alle Gäste überzeugen können.

Donnerstag, 02.02.2017, 11:58 Uhr, Autor: Felix Lauther
WLAN Symbol

Es gibt für Hotels einige Möglichkeiten, mehr aus ihrer WLAN-Verbindung herauszuholen. (© pixabay.com)

Wer in seinem Hotel ein schlecht funktionierendes WLAN-Netzwerk installiert hat, der darf sich nicht über unzufriedene Gästebewertungen wundern. Dabei ist es nicht schwer, eine perfekte WLAN-Verbindung im Hotel anzubieten. Sie müssen nur diese 6 goldenen Regeln beachten:

1. Setzen Sie auf neue WLAN-Router
Die digitale Funktechnik verbessert sich rasend schnell. Achten Sie darauf, dass ihre WLAN-Router auf dem neuesten technischen Stand sind. Der moderne Standard ist 802.11ac.

So erfahren Sie, auf welchem technischen Stand Ihre WLAN-Technik ist: Öffnen Sie Ihre Interneteinstellungen (stellen Sie sicher, dass Sie mit dem WLAN Ihres Hotels verbunden sind). Gehen Sie zu „Erweiterte Einstellungen“. Unter dem Punkt „Funk-Verbindung“ können Sie den Standard ablesen.

2. Schalten Sie WiFi-Kanäle
Wenn Sie das WiFi Ihres Hotels einrichten, wird es auf einen bestimmten WLAN-Kanal eingestellt. Es kommt vor, dass sich andere Router (oder Handys in einigen Fällen) mit diesen Kanälen überschneiden und das Signal schwach wird oder verloren geht. Sprechen Sie mit Ihrem Internet-Service-Provider oder Ihrer IT-Abteilung und stellen Sie sicher, dass Ihr WiFi-Kanal nicht durch andere Kanäle blockiert ist.

3. Stellen Sie „Dual-Band“ ein
Die meisten WLAN-Router verwenden die Standardfrequenz mit 2,4 GHz Leistung. Diese Frequenz wird auch von vielen anderen Geräten wie Monitoren, Telefonen und Mikrowellen verwendet. Moderne WLAN-Router bieten eine Dual-Band-Verbindung. Verwenden Sie hierbei unbedingt die 5GHz-Frequenz. Mit dieser Taktung stellen Sie sicher, dass Ihr WLAN-Router die Dual-Band-Einstellungen für die Smartphones, Tabletten und Desktops aktiviert.

4. Aktualisieren Sie ihren Router
Ihr WLAN-Router muss mit Software-Updates in entsprechenden Zeitabständen aktualisiert werden, damit die WLAN-Verbindung nicht an Geschwindigkeit und Leistung verliert. Vergewissern Sie sich in Ihrer IT-Abteilung oder bei Ihrem Provider, dass stets die neueste Firmware auf dem WLAN-Router installiert ist.

5. Platzieren Sie den Router in der richtigen Entfernung und Höhe
Es gibt einige Hotels, in denen das WiFi an der Bar stark und im Wellness-Bereich schwach ist oder umgekehrt. Mit der richtigen Platzierung Ihrer Router können Sie alle Bereiche abdecken und sicherstellen, dass Ihre Gäste in jedem Bereich des Hotels ein starkes WiFi-Signal haben. Bei der Anbringung der Router spielt auch die Höhe eine sehr wichtige Rolle. Stellen Sie sicher, dass die Geräte so hoch wie möglich an den entsprechenden Orten installiert werden.

6. Stellen Sie den Router nicht in den Energiesparmodus
WLAN-Router verbrauchen nicht viel Strom. Stellen Sie Ihre Geräte nicht auf den „Energiesparmodus“. Denn damit sparen Sie nicht viel Strom und verringern zeitgleich die Signalstärke der WLAN-Verbindung.

(FL)

Weitere Themen