Das müssen Sie wissen

Lebenslauf-Check: Tipps zur perfekten Bewerbung!

Anschreiben und Lebenslauf sind die wichtigsten Aushängeschilder Eurer Bewerbung. Der „Curriculum Vitae“ ist Eure erste Visitenkarte für den Küchenchef oder Hotelier. HOGAPAGE Today zeigt Euch, wie Ihr Euren Lebenslauf erfolgreich pimpen könnt.

Freitag, 05.05.2017, 10:00 Uhr, Autor: Felix Lauther
Frau auf Laufstrecke mit Laufanzug

Die Strukturierung und der Inhalt des Lebenslaufes entscheiden schnell über den Erfolg der Bewerbung. (© Ryan McGuire)

Für viele Personalverantwortliche in der Gastro ist ein Blick in Euren Lebenslauf der erste Bewerbercheck – und für den diesen Eindruck habt Ihr keine zweite Chance. Wisst Ihr eigentlich was in Eurem „Curriculum Vitae“ (CV) eigentlich reingehört? HOGAPAGE Today und Karrierebibel machen mit Euch den Lebenslauf-Check:

· Stimmen meine Bewerbungsunterlagen mit dem Bewerbungsanforderungen des Arbeitgebers überein?

· Passe ich zum Bewerberniveau des Arbeitgebers?

· Verkaufe ich mich unter Wert?

· Oder übertreibe ich es mit meinen Angaben?

· Wie stelle ich erklärungsbedürftige Funktions- oder Branchenwechsel in meinem Lebenslauf dar?

Wie erkläre ich, dass ich mich langfristig an den neuen Betrieb binden will?
Fasst mit Eurem CV in Form einer klassischen Linienfunktion die thematischen Schwerpunkte und Kompetenzen zusammen. Der Arbeitgeber sieht anhand von Euren Tätigkeitsschwerpunkten im Gästeservice oder in der Küche wie detailliert Eure Fachkompetenz ausgeprägt ist.

Wie erkläre ich einen Branchenwechsel?
Wenn Ihr als Straßenbauer arbeitet und mit Eurer Bewerbung einen Branchenwechsel in die Gastro anstrebt, dann wird der Gastronom oder Hotelier, an den Ihr Euren Lebenslauf geschickt habt, vermutlich erst einmal erstaunt sein. In diesem Fall ist es wichtig, deutlich zu machen, dass diese Entscheidung aus Eurem persönlichen Interesse an der Gastro gefallen ist. Auch wenn es schwer fällt, versucht auch fachliche Parallelen zwischen beiden Jobs zu finden. Konkret: Unter Stress arbeiten, Schichtdienst, Wochenendarbeit, hohe körperliche Belastung etc.. Ihr wollt auch in die Gastro, weil ihr den hohen Personalbedarf in diesem Sektor erkannt habt und Ihr Eure Stärken hier optimal ausspielen wollt.

Wie verkaufe ich meine eindrucksvolle Karriere?
Erfahrene Hasen aus der Gastro haben in mehreren Unternehmen in verschiedenen Ländern gearbeitet und viele verschiedene (Leitungs-)Funktionen ausgefüllt. Aufgrund unglücklicher Rahmenbedingungen steht Ihr aber plötzlich auf der Straße. Die letzte Auffrischung Eures Lebenslaufs liegt aber weit über zehn Jahre zurück. Eure Herausforderung: Wie stellt Ihr Eure beruflichen Erfahrungen und Kompetenzen kurz und prägnant dar, ohne dabei den halben Regenwald abzuholzen? Das geht am besten über zwei Charakteristika.

1. Informationsdichte
Präsentiert auf dem Deckblatt maximal die fünf stärksten Merkmale, die Euch auszeichnen und Euch von anderen Bewerbern unterscheiden. Weist im Anhang auf die detaillierte Abfolge Eurer Stationen und Tätigkeiten hin. Mit einem aussagekräftigen, aktuellen Bewerbungsfoto will Euer potenzieller Arbeitgeber einen ersten, schnellen Appetithappen auf mehr Interesse an Eurer Arbeitskraft bekommen.

2. Matching
Gleicht Eure Unterlagen unbedingt mit dem Suchprofil und den Anforderungen in der Stellenanzeige des Unternehmens ab. Daraus ergibt sich in der Regel die Quintessenz für die wichtigsten und weniger wichtigen Aspekte Eures Lebenslaufs. (Karrierebibel / FL)

Weitere Themen