Saisongeschäft

Bei Flaute einfach das Hotel zusperren

Jedes Hotel hat gute und schlechte Phasen im Jahr. Meist orientieren sich diese an den klassischen Haupt- und Nebensaisons. In extremen Phasen rechnet es sich oft nicht, das Hotel zu bewirtschaften. Das Merian in Basel schließt deshalb einfach zu.

Dienstag, 03.01.2017, 11:09 Uhr, Autor: Markus Jergler
Schild "sorry we're closed"

Das Hotel Merian in Basel macht über die Weihnachtsfeiertage zu (Foto: © Roman Sigaev / fotolia)

Vom 17. Dezember bis zum 8. Januar bleibt das traditionsreiche Hotel Merian in Basel geschlossen. Die Anfragen für diesen Zeitraum sind einfach so gering, dass es sich nicht lohne das Hotel zu öffnen, sagt Hoteldirektorin Elisabeth Füeg. Laut ihr würde dieses Vorgehen bereits seit mehreren Jahren so angewendet. Da es sich bei den Stammgästen des Hauses vorwiegend um Geschäftsreisende handeln würde, blieben die Besucher während der Feiertage und auch in den ersten Tagen des neuen Jahres regelmäßig aus.

Auch Christoph Bosshardt, Vizedirektor des Baseler Tourismus, hat für die Schließung Verständnis. Der Andrang der Touristen bleibe während der Weihnachtszeit und

tatsächlich so gut wie vollständig aus und schließlich gäbe es in Basel auch noch andere Übernachtungsmöglichkeiten. Zwar steigen für die Silvesternacht die Anfragen, doch allein dafür lohne es sich noch nicht das Hotel dauerhaft offen zu halten, so Füeg. (telebasel.ch / MJ)

Weitere Themen