Tipps & Tricks

Hotellerie: 7 Tipps für mehr Buchungen über Facebook

Facebook hat sich zu einem nützlichen Werbekanal für Hotels und Restaurants entwickelt. Wer seine Social-Media-Karten gut spielt, profitiert nicht nur von guter Mund-zu-Mund-Propaganda, sondern kann auch mehr Buchungen aus dem Hut zaubern. 

Donnerstag, 27.07.2017, 10:40 Uhr, Autor: Felix Lauther
Facebook Daumen-hoch-Symbole folgen Mann, der mit dem Zeigefinger winkt

Hotels können über einfache Maßnahmen mehr Zimmerbuchungen über Facebook generieren. (© Jr Casas / fotolia)

Gäste, die ihre positiven Reiseerlebnisse auf Facebook, Instagram oder Snapchat teilen, machen bewusst Werbung für das Hotel, Restaurant oder die Eventgastronomie, die sie genossen haben. Aber auch die Betriebe selbst können Social-Media-Kanäle wie Facebook gezielt nutzen, um z. B. mehr Zimmerbuchungen zu generieren. SiteMinder gibt Hoteliers 7 Tipps, wie Sie von Facebook als neuen Booking-Engine profitieren können. Es geht darum, sich direkte Buchungen zu sichern, Loyalität zu den Kunden aufzubauen und das Beschwerdemanagement über Facebook zu optimieren.

1. Fokus auf Mundpropaganda-Strategien legen
Die Empfehlung eines Gastes über Facebook ist immer noch bedeutender, als jede Werbeanzeige und viel günstiger für Ihr Hotel! Bereits ein engagierter Gast und dessen Empfehlung kann ausreichen, um den Umsatz für kommende Buchungen zu steigern. Bitten Sie vereinzelt Gäste darum, ihre Erlebnisse in Ihrem Betrieb auf Facebook zu teilen. Weisen Sie auf dem Hotelzimmer des oder beim Check-Out ihren Gast darauf hin, dass Ihnen eine Bewertung des Aufenthaltes über dessen Facebook-Account wichtig wäre. Facebook erlaubt es Hoteliers, persönliche Beziehungen zu Ihren Gästen aufzubauen – und das völlig kostenlos.

2. Gäste mit Exklusivität belohnen
Sie können mehr Fans und potenzielle Gäste über Facebook erreichen, in dem sie ihren Account wie einen exklusiven „Club“ bespielen. Offerieren Sie ihren Facebook-Fans Angebote, Promos und Rabattaktionen. So können Sie, Direktbuchungen über ihre Website oder gleich über Facebook generieren. Die Exklusivität des Angebots, das nur über Ihre Facebook-Chronik ausgespielt wird, und die Angst, etwas „zu verpassen“, kann Ihre Fans zu Gästen machen.

3. Spielen Sie den Reiseleiter
Je mehr Sie tun können, um hilfreiche und interessante Inhalte auf Ihrer Seite zu bieten, desto mehr Traffic erhalten Sie auf Ihrer Seite. Diese Punkte tragen dazu bei, dass Ihre User gerne auf Ihre Facebook-Seite kommen:

  • Sie finden eine unkomplizierte Bewertungsplattform
  • Die User erhalten wichtige Reisetipps für Unternehmungen in und um das Hotel
  • Aktualisieren Sie regelmäßig die Liste von lokalen Ereignissen
  • Posten Sie Videos und Bilder von Ihrem Hotel, aber auch anderen lokalen Events
  • Bauen Sie durch unterhaltenden und seriöse Content eine stabile Community auf

5. Sofort-Buchung über Facebook ermöglichen
Um direkte Buchungen über Facebook zu generieren, müssen Sie den Gästen auch die technische Möglichkeit geben, Ihr Hotel über Facebook zu buchen. Mit dem richtigen Online-Booking-Engine können Sie Ihren klassischen Buchungsvorgang über Ihre Facebook-Seite abwickeln, damit Kunden für die Buchung nicht extra auf Ihre Website gehen müssen. Facebook bietet hier z. B. das „Call-to-Action“-Feature „Jetzt buchen“ an.

6. Mit Fans interagieren und Loyalität belohnen
Alle negativen und positiven Rückmeldungen sollten von Ihnen in einem höflichen Ton beantwortet werden. Integrieren Sie den Facebook-Messenger für die direkte Kommunikation mit Ihren Fans. Schreibt der entsprechende Gast eine sehr negative Bewertung über Facebook, können Sie den Konflikt über eine private Nachricht im Messenger lösen.

Führen Sie Loyalitätsprogramme für diejenigen ein, die Ihre Facebook-Seite regelmäßig besuchen und Ihre Beiträge liken.

7. Werbung auf Facebook schalten
Neben der kostenlosen Funktionsweise von Facebook können Hotels aber bezahlte Werbeanzeigen auf Facebook schalten, um Ihre Marketing-Botschaft einer breiteren Zielgruppe zugänglich zu machen. „Digital Visitor“ hat ermittelt, dass mehr als die Hälfte aller gastgewerblichen Betriebe, ihre Buchungen über Facebook steigern konnten. Über 90 Prozent der Gäste nutzen Facebook, um sich vor ihrem Reiseantritt über potenzielle Hotels und Restaurants zu informieren. 80 Prozent der Reisenden buchen eher ein Hotelzimmer oder reservieren einen Tisch im Restaurant, wenn bereits einer ihrer Freunde den Betrieb positiv bewertet hat. (SiteMinder / FL)

Weitere Themen