Ratgeber

10 Tricks, um aus Gästen Stammgäste zu machen

Manchmal ist der Weg zum Lächeln der Gäste unglaublich leicht! Wer ein paar Tricks beherzigt, macht aus Gästen Stammgäste. Und erhöht außerdem das Trinkgeld…

Montag, 16.01.2017, 12:07 Uhr, Autor: Clemens Kriegelstein
Gäste am Tresen

© monkeybusinessimages/iStock

Rücksicht: Auf der Speisekarte auch vegane, glutenfreie und vegetarische Gerichte anbieten.

Schmankerln: Wartezeiten auf das Essen mit kleinen Aufmerksamkeiten verkürzen – etwa Brot und Butter oder Oliven.

Verständnis: Ist bereits bei der Bestellung abzusehen, dass es heute länger dauert, sollten die Gäste am besten gleich am Anfang informiert werden – am besten mit einem Lächeln und der Bitte um Verständnis.

Glückwünsche: An einer feiernden Gesellschaft ist zu erkennen, wer das Geburtstagskind oder der Jubilar ist? Ein freundliches Wort oder eine Kleinigkeit auf Kosten des Hauses kommen sicher gut an.

Empfehlungen: Servicekräfte, die eine persönliche Empfehlung von der Karte parat haben, kommen als kompetenter Partner rüber.

Kinderliebe: Malbücher und Stifte für anwesende Kinder sorgen nicht nur für mehr Ruhe am Tisch, sondern auch für zufriedene Eltern.

Tierliebe: Ein Hund liegt unter dem Tisch? Wie wäre es, eine Schale Wasser für den Vierbeiner zu bringen? Die Herzen der Hundehalter werden ruckzuck schmelzen.

Elternliebe: Kindergerichte müssen nicht immer nur Schnitzel mit Pommes sein. Als Alternative für die Kleinen ruhig auch mal gesundes Essen mit phantasievollen Namen anbieten.

Freundlichkeit: Ein wenig Smalltalk hier, ein kleines Lächeln dort, ein Augenzwinkern für die Kinder – wer sich nahbar und freundlich gibt, ohne aufgesetzt rüberzukommen, punktet bei den Gästen.

(ph)

Weitere Themen