Personalie

Dormero-Vorstandsvorsitzender scheidet aus

Der Gründer der Dormero Hotel AG, Marcus Maximilian Wöhrl, scheidet nach neun Jahren aus dem Dormero-Vorstand aus. Er will sich fortan über seine Firma MMW Holding GmbH als Dormero-Markeninhaber beratend um die Weiterentwicklung der Marke kümmern.

Montag, 30.05.2022, 14:58 Uhr, Autor: Sarah Kleinen
Marcus Maximilian Wöhrl

Marcus Maximilian Wöhrl scheidet nach neun Jahren als Vorstandsvorsitzender aus der Dormero Hotel AG aus. (Foto: © DORMERO Hotel AG)

Nach neun erfolgreichen Jahren scheidet der aktuelle Vorstandsvorsitzende Marcus Maximilian Wöhrl aus der Dormero Hotel AG aus. „Herr Dr. Wöhrl hat uns bereits im vergangenen Jahr im Sommer wissen lassen, dass er seinen zu Ende Juni 2022 auslaufenden Vertrag nicht erneut verlängern möchte und stattdessen Dormero fortan als Freund und externer Beobachter wachsen und sich weiter etablieren sehen möchte“, sagt Michael Käfer, Aufsichtsratsmitglied der Dormero Hotel AG.

„Auch wenn Herr Dr. Wöhrl in seiner Persönlichkeit und seinem Auftreten als Gründer und Vater von Dormero fehlen wird, gilt es diese Entscheidung zu respektieren und ihm für seine Leistung und Navigation während der Corona-Krise von ganzen Herzen zu danken. Ohne seinen enormen privaten Einsatz und seine finanzielle Unterstützung hätte Dormero die Krise nicht so schadlos überstehen können“, sagt Ben Dahlheim, Aufsichtsratsvorsitzender.

Trio wird Lücke schließen

Die jetzigen Vorstände Michael Hartmut Berger und Stephan Arnhold werden gemeinsam mit der Geschäftsführerin Manuela Halm Dormero fortan als Trio fortführen. „Alle haben langfristige Verträge unterschrieben und genießen hohes Ansehen innerhalb der Belegschaft. Jene werden eine spannende, erfolgreiche und gute Zukunft gestalten. Die Übergabe von Herrn Dr. Wöhrls Bereichen hat bereits im August begonnen und ist seit Jahresende faktisch abgeschlossen“, sagt das Aufsichtsratsmitglied Béla Anda. „Ein neuer Vorstand ist daher nicht geplant.“

Schwarze Nullen in 2020 und 2021 zum Abschied

Marcus Maximilian Wöhrl sieht den Moment als richtig an: „Für mich waren es spannende Jahre an der Spitze der Dormero Hotel AG, aber nach der Corona-Krise und dem einhergehenden Krisenmanagement ist es nun an der Zeit, das Zepter vollständig weiterzugeben. Wir haben beide Corona-Jahre mit operativ schwarzen Nullen abgeschlossen und seit April nun auch die Kurzarbeit vollständig hinter uns gelassen. Zudem haben wir trotz Krise mit 38 Hotels in vier Ländern ein tolles und in sich homogenes Portfolio aufgebaut.“

Aufsichtsrat kein Thema

In den Aufsichtsrat will Marcus Maximilian Wöhrl nicht wechseln, wie Aufsichtsratschef Ben Dahlheim mitteilt. Das bis Frühling 2023 gewählte Gremium soll in der jetzigen Konstellation bestehen bleiben und genießt volles Vertrauen der Aktionäre. Marcus Maximilian Wöhrl will sich fortan über seine Firma MMW Holding GmbH als Dormero-Markeninhaber beratend um die Weiterentwicklung der Marke kümmern.

(Dormero Hotel AG/SAKL)

Weitere Themen