Personalie

Platzl Hotels stellen sich im HR-Bereich neu auf

Um für die kommende Zeite gut gerüstet zu sein, haben die Platzl Hotels die Position des Personal- und Qualitätsmanagers neu geschaffen und mit Nina Mahnke besetzt. Dass sie branchenfremd ist, betrachte man „als große Chance“.

Donnerstag, 04.03.2021, 12:45 Uhr, Autor: Kristina Presser
Nina Mahnke ist die neue Leiterin für Personal- und Qualitätsmanagement bei den Platzl Hotels in München

Nina Mahnke ist die neue Leiterin für Personal- und Qualitätsmanagement bei den Platzl Hotels in München. (Foto: ©Platzl Hotels)

Nina Mahnke ist die neue Leiterin Personal- und Qualitätsmanagement für die Platzl Hotels in München. Das teilte das Hotelunternehmen nun mit. Man plane vorausschauend für die Zeit nach dem Lockdown und stelle sich im Personalbereich neu auf, heißt es. Dafür sei nun in einem ersten Schritt die Position des Personal- und Qualitätsmanagers neu geschaffen und inzwischen auch erfolgreich besetzt. Die 39-jährige Politologin und Soziologin Nina Mahnke kommt von der Coffeeshop-Kette „chicco di caffè“, wo sie zuletzt als Head of HR unter Vertrag war. Mahnkes primäre Aufgaben werden zunächst die Reorganisation und Optimierung ihrer Abteilung als auch die Vorbereitung auf die Wiedereröffnung der Platzl Hotels sein. Ein weiterer Bereich ist der kontinuierliche Ausbau und die Weiterentwicklung der Arbeitergebermarke Platzl Talente. Nina Mahnke leitet ein Team von rund 170 Mitarbeitern aus den Bereichen Hotel, Administration und Gastronomie.

„Branchenfremd sehen wir als große Chance“

Hoteldirektor Heiko Buchta: „Nina Mahnke kommt nicht aus der Hotellerie, was wir als große Chance sehen. In ihrem letzten Job war sie für den Aufbau eines Teams im HR-Bereich, das Recruiting, Personalmarketing und -entwicklung sowie operativ für das Qualitätsmanagement verantwortlich.“ Ihr differenzierter Blick auf die bestehenden Strukturen und Abläufe im Unternehmen mit seinen Hotels und gastronomischen Betrieben werde für neue Ideen und kreativen Wind sorgen, sagte Buchta.

Nach ihrem Studium an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen in Politikwissenschaft und Soziologie startete Mahnke ihre Karriere 2009 beim damaligen StartUp „chicco di caffè“ als Assistentin der Geschäftsführung. Es folgten Positionen als Personalleiterin, 2016 wurde sie in die Geschäftsleitung berufen, verantwortlich für Operations, Personal und Qualitätsmanagement – etwas später auch Produktmanagement. Darüber hinaus absolviert sie derzeit eine Ausbildung zum Systemischen Personal- und Business-Coach am Campus am See in Eching.
(Platzl Hotel München/KP)

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen