„So kann der Funke nicht überspringen“

Nacht der Hotellerie abgesagt

Die „Nacht der Hotellerie 2020“, die praxisnahe Berufsorientierung für Schüler, kann aufgrund der aktuellen Lage leider nicht stattfinden. Es gibt jedoch ein Alternativangebot.

Montag, 28.09.2020, 10:13 Uhr, Autor: Clemens Kriegelstein
SChüler bei einem Schnupper-Workshop im Dorint Hotel Bremen

Mit Workshops direkt im Hotel und einem interessanten Rahmenprogramm versuchen die Veranstalter der Nacht der Hotellerie Jahr um Jahr, Nachwuchskräfte für das Hotelgewerbe zu begeistern. (© Oliver Pracht Photos)

„Ausbildung erleben“ hieß es seit 2016 für Schüler, Eltern und Lehrer, die direkt und ungefiltert die vielseitigen Jobs rund um die Hotelbranche kennenlernen wollten. In diesem Jahr hätte die Nacht der Hotellerie nicht nur ihr fünfjähriges Jubiläum gefeiert, sondern neben den etablierten Standorten Bremen und Bonn, auch Premiere in Köln gefeiert. „Unter Berücksichtigung der aktuellen Lage haben wir schweren Herzens beschlossen das Event in diesem Jahr abzusagen. Wir haben uns auch bewusst gegen ein digitales oder hybrides Format entschieden“, erklärt Jan Steffen, Geschäftsführender Gesellschafter der eTo Personalmarketing GmbH und Initiator der Nacht der Hotellerie. „Das Format lebt davon, dass die Schüler diese besondere Atmosphäre im Hotel erleben, dass sie sich bei den Workshops an den verschiedenen Tätigkeiten ausprobieren können und dass sie im Gespräch mit den Auszubildenden verschiedener Hotels diese besondere Leidenschaft spüren, die Arbeiten im Hotel ausmacht. Als Digitalformat kann der Funke in diesem People-Business nicht überspringen.“

Individualführungen als Alternative

Laut der jüngsten Studie der Plattform ausbildung.de wünschen sich 72 Prozent der befragten Schüler mehr Unterstützung bei der allgemeinen Berufswahl. Um dieses Bedürfnis weiterhin bedienen zu können, ermöglichen die Veranstalter der Nacht der Hotellerie zusammen mit engagierten Hoteliers Individualführungen für interessierte Schüler und ihre Eltern. „Es wäre fatal, die Anfragen, die wir von Schüler und Eltern erhalten, kategorisch abzulehnen. In unserem Newsletter-Verteiler haben wir mehrere Hundert Eltern, Lehrer und Schüler, die sich über ein Alternativangebot freuen. Diese Reichweite stellen wir gern bereit, um den Nachwuchs und die Branche zusammen zu bringen“, so Michela Ivano, die für die in der Hotelbranche erfahrene eTo Personalmarketing GmbH die Veranstaltung organisiert.

Die Ansprechpartner und die Kontaktdaten der teilnehmenden Hotels sind auf der Website der Nacht der Hotellerie hinterlegt. Interessenten können sich direkt an die Hoteliers wenden und einen individuellen Termin für eine Führung vereinbaren.

Fachkräftemangel in der Hotellerie

Die Hotellerie hatte und hat nicht nur in besonderem Maße unter Fachkräftemangel zu leiden, sondern auch unter den Auswirkungen der Pandemie. Viele Betriebe mussten bereits geschlossene Ausbildungsverträge für 2020 aus finanziellen Gründen wieder auflösen. Das ist für die jungen Nachwuchskräfte, die nun ohne Ausbildungsplatz dastehen, ein herber Rückschlag. Ein Rückschlag ist es aber auch für die Hotelbetriebe, da ihnen diese Fachkräfte von Morgen in den kommenden Jahren fehlen werden.

„Im Moment ist der Fachkräftemangel kein allzu großes Thema mehr bei vielen Hoteliers, aber den meisten ist schon bewusst, dass der Fachkräftemangel sich in der Zukunft verschärfen wird. Dies besonders im Hinblick darauf, dass die Abwanderung in andere Branchen, die gezielt Hotelfachleute ansprechen, schon jetzt gestartet ist“, so Jan Steffen, der auf eine Wiederaufnahme der Veranstaltung im Jahr 2021 hofft. Weitere Info: www.nacht-der-hotellerie.de

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen