Personalie

Marriott International erweitert Development-Team Europe, Middle East & Africa

Marriott International hat die Ernennung von Julian Miebach zum Director Development Germany, Austria & Switzerland bekannt gegeben.

Donnerstag, 07.04.2022, 08:00 Uhr, Autor: Martina Kalus
Julian Miebach verfügt über umfangreiche Erfahrungen in der Entwicklung, Beratung und dem Betrieb von Hotels. (Foto: © Marriott International)

Julian Miebach verfügt über umfangreiche Erfahrungen in der Entwicklung, Beratung und dem Betrieb von Hotels. (Foto: © Marriott International)

Julian Miebach wurde von Marriott International zum Director Development Germany, Austria & Switzerland ernannt. In dieser Funktion wird der gebürtige Würzburger das weitere Wachstum der Select-Service-Marken in diesen Märkten unterstützen und die Beziehungen zu Eigentümern und Investoren weiter ausbauen.

Er verfügt über umfangreiche Erfahrungen in der Entwicklung, Beratung und dem Betrieb von Hotels. Bevor er zu Marriott International kam, arbeitete er als Senior Development Manager für die stark wachsende und angesehene Boutique-Lifestylemarke Ruby Hotels. Dort war der 36-jährige für die Akquise und Verhandlung von Pachtverträgen in Deutschland, der Schweiz, Skandinavien, Portugal sowie den USA und Kanada verantwortlich. Durch seine langjährige Tätigkeit bei der Treugast Unternehmensberatung bringt er zudem weitreichende Kenntnisse im Bereich Hospitality Consulting mit.

„Ich freue mich sehr, dass Julian Miebach dem Marriott-Team beigetreten ist, und ich bin zuversichtlich, dass er in den kommenden Jahren maßgeblich dazu beitragen wird, das Zimmerwachstum und die umfassende Entwicklungspipeline von Marriott in Deutschland, Österreich und der Schweiz voranzutreiben“, sagte Jerome Briet, Chief Development Officer, EMEA. „Julian Miebachs umfangreiche Erfahrung, strategische Vision und Beziehungen zu den Eigentümer- und Franchisenehmergemeinschaften werden dazu beitragen, unser Portfolio in diesen Ländern zu stärken und zu erweitern.“

Derzeit umfasst das Portfolio in Deutschland, Österreich und der Schweiz 128 Hotels unter 16 der 30 Marken von Marriott Bonvoy (darunter 95 Hotels in Deutschland, 15 in Österreich und 18 in der Schweiz), einschließlich das Hotel Berlin Central District, das in diesem Jahr der Luxusmarke JW Marriott zugeführt wird, das etablierte Zürich Marriott Hotel, sowie das im vergangenen Jahr renovierte Courtyard Linz. Zu den jüngsten Neueröffnungen gehören die beiden Häuser der Autograph Collection – Neues Schloss Privat Hotel Zürich und Hotel Luc am Berliner Gendarmenmarkt – sowie das Moxy Düsseldorf. Neu im Portfolio ist auch das als Franchise geführte JW Marriott Frankfurt. Für dieses Jahr sind unter anderem die Eröffnung des Moxy Köln Mühlheim, Moxy Simmern und des Moxy Berlin Airport geplant.

(Marriott International/MK)

Zurück zur Startseite

Weitere Themen