Mitarbeiterkonzept

Lösungen gegen Personalmangel in Gastro und Hotellerie

Die Hamburger Weiterbildungseinrichtung date up hat das Projekt „Karrierestart Hotelfach“ initiiert. Das Konzept soll Quereinsteigern den Weg in die Gastro- und Hotel-Branche erleichtern.

Mittwoch, 20.02.2019, 14:49 Uhr, Autor: Kristina Presser
Klingel auf einem Hoteltresen

Das Projekt „Karrierestart Hotelfach“ von date up soll dem Personalmangel in der Branche entgegenwirken (© Fotolia/Witthaya)

Personalmangel zählt zu den akuten und gravierenden Problemen in der Gastronomie und Hotellerie. Das Hamburger Weiterbildungsinstitut date up hat dazu nun ein Lösungskonzept entworfen und das Projekt „Karrierestart Hotelfach“ ins Leben gerufen. So soll es Quereinsteigern erleichtert werden, in der Gastro- und Hotelbranche zu arbeiten. Ganz ohne Praxis geht es jedoch nicht.

Vorbereitung auf den Quereinstieg
Geplant ist bislang eine 8-wöchige Weiterbildung, die sich zunächst auf die Bereiche Front-Office/Empfang, Housekeeping und Service konzentriert. Das Besondere an dem System ist die individuelle Betreuung der Kursteilnehmer durch Coachings. Da, wie der Veranstalter berichtet, im Vorfeld der Schulung ein Deutschsprachkurs vorgeschaltet werden könne, sei diese auch für Migranten attraktiv.
Finanziert werden sollen die Kurse durch Jobcenter und Arbeitsagentur. Das Ziel der Weiterbildung sei, die Interessenten in zwei Monaten auf ihren Quereinstieg vorzubereiten. Um dabei bestmögliche Rahmenbedingungen und produktiven Austausch mit den Fachkräften zu gewährleisten, sollen die Zahlen der jeweiligen Kursteilnehmer möglichst klein gehalten werden. In Planung ist derzeit eine abwechslungsreiche Mischung aus Theorie (bei date up training) und Praxis (direkt im Hotel bzw. Unternehmen).
Die ersten Kurse sollen in den kommenden Monaten anlaufen.

P.S.: In der HOGAPAGE Spezial-Jobbörse finden sich auch jede Menge spannender Ausbildungsberufe in der Hotellerie.  

Weitere Themen