Personalie

Frischer Wind im Restaurant Bellpepper

Marcel Klisch und Maximilian Krause lösen zum Ende des Jahres den Noch-Küchenchef Daniel Göhler des Restaurants Bellpepper im Hyatt Regency ab. 

Donnerstag, 02.12.2021, 08:03 Uhr, Autor: Martina Kalus
Maximilian Krause (li.) und Marcel Klisch (re.) übernehmen das Ruder im Restaurant Bellpepper. (Foto: © Hyatt Regency Mainz)

Maximilian Krause (li.) und Marcel Klisch (re.) übernehmen das Ruder im Restaurant Bellpepper. (Foto: © Hyatt Regency Mainz)

Wir können es kaum erwarten, unsere eigene Handschrift in die Bellpepper-Gerichte einzubringen. Es ist einfach immer ein großartiges Gefühl, eine Kreation auf der Karte zu sehen, die man selbst entwickelt hat, und zu merken, dass das Gericht gut ankommt“, sagt Marcel Klisch, der als neuer Küchenchef gemeinsam mit Maximilian Krause, dem künftigen Sous-Chef, ab Dezember die Küche des Bellpepper leiten wird. Damit besetzt das Hyatt Regency Mainz die Stellen des Küchen- und Sous-Chefs mit zwei jungen Köchen, die bereits in der eigenen Küche gearbeitet und im Fall Maximilian Krauses sogar gelernt haben. Daniel Göhler, der das Zepter der Bellpepper-Küche abgibt, sagt: „Niemand ist für diese Positionen besser geeignet als die beiden. Sie kochen nicht nur grandios, sondern wissen auch, worauf es bei uns ankommt. Wir machen viel aus dem Bauch heraus, immer mit dem Ziel, das beste Essen auf die Teller zu bringen.“

Leidenschaft ist das A und O

Marcel Klisch hat sein Interesse am Kochen schon in Schulzeiten entdeckt und seitdem verfolgt. Nach seiner Kochausbildung folgte eine Station im Steigenberger Frankfurter Hof, wo er den Einstieg ins Fine Dining fand. Genau wie die Leidenschaft für gutes Essen wurde auch seine Begeisterung für das Bellpepper durch die offene Showküche und den Holzofen früh geweckt. „Während meiner Ausbildung bin ich oft am Bellpepper vorbeigekommen und dachte, wenn ich da einmal essen könnte, das wäre toll. Dass ich jetzt hier stehe und die Küche mit Maximilian gemeinsam leite, ist für mich einfach großartig.“

Auch Maximilian Krause interessiert sich für Kulinarik, so lange er denken kann. Erstmals kam er mit dem Kochberuf in Kanada in Berührung, wo er während seines Work-and-Travel-Jahres in einem deutschen Restaurant arbeitete. Darauf folgten die Kochausbildung im Hyatt Regency Mainz und weitere Stationen, unter anderem im Fünf-Sterne-Hotel Das Central mit Gourmetrestaurant in Sölden, bevor es ihn zurück an den Rhein zog. „Der Zusammenhalt und das Team hier sind einzigartig, deshalb musste ich einfach zurückkommen. Hier ist jeder willkommen, und wer möchte, kann seine Ideen frei einbringen, das schätze ich sehr“, so Krause. In Mainz geht er nun als baldiger Sous-Chef seiner Leidenschaft nach. „Am meisten Spaß habe ich daran, Pasta zu machen, neue Kreationen zu entwickeln und an Gerichten zu tüfteln. Davon werden unsere Gäste in Zukunft bestimmt einiges auf der Karte finden, darauf bin ich besonders gespannt.“

Interessiert an einem Job im Hyatt Regency Mainz? Hier finden Sie aktuelle Stellenangebote.

(Hyatt Regency Mainz/MK)

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen