Personalie

Brune Poirson wird Chief Sustainability Officer bei Accor

Ab dem 5. Mai ist Brune Poirson Chief Sustainability Officer bei Accor. Die 38-Jähige war bis vor kurzem Mitglied des französischen Parlaments und setzte sich für den Umweltschutz ein.

Dienstag, 20.04.2021, 08:17 Uhr, Autor: Natalie Ziebolz
Brune Poirson

Die neue Chief Sustainability Officer bei Accor: Brune Poirson. (Foto: © Bruno Levy)

Accor hat die Ernennung von Brune Poirson zur Chief Sustainability Officer bekanntgegeben. Poirson wird direkt an Sébastien Bazin, Chairman und CEO, berichten und auch Teil der globalen Führungsebene sein. Zu ihren Aufgaben zählen die Maßnahmen, die Strategie und die Umsetzung der konzernweiten Handlungspläne im Bereich der nachhaltigen Entwicklung sowie die Accor Solidarity Foundation und die Verwaltung des ALL Heartists Fund. Poirson wird ihre Position am 5. Mai 2021 antreten.

Mit der Ernennung von Brune Poirson möchte ich unsere Verpflichtungen in Bezug auf den Umweltschutz ausweiten, unseren Bemühungen zur Unterstützung der lokalen Communities neuen Schwung verleihen und überall, wo Accor tätig ist, unsere starken Überzeugungen und unser Handeln weiterhin danach ausrichten. Es ist ein Muss, positive Maßnahmen zu ergreifen, um die Umwelt und alle diejenigen zu unterstützen, die unsere Industrie tagtäglich antreiben“, erklärt Sébastien Bazin, Chairman und CEO von Accor.

Nachhaltiges Engagement

Brune Poirson setzt sich seit vielen Jahren für eine nachhaltige Entwicklung ein und verfügt über Erfahrung im privaten und öffentlichen Sektor. Innerhalb der französischen Regierung war sie eine Verfechterin des Anti-Abfall-Gesetzes, das sich unter anderem gegen die Umweltverschmutzung durch Plastik richtete, und Mitglied wichtiger Organisationen – sowohl in Frankreich als auch international. Bis vor kurzem war Poirson Mitglied des französischen Parlaments und bekleidete drei Jahre lang das Amt der Staatssekretärin für den ökologischen Wandel. Sie war die erste Französin, die zur Vizepräsidentin der Umweltversammlung der Vereinten Nationen gewählt wurde.

Poirsons Werdegang

Brune Poirson begann ihre Karriere in London bei NESTA, der britischen Innovationsstiftung, wechselte dann zur französischen Entwicklungsagentur und zur Veolia-Gruppe in Indien, bevor sie in einem grünen Start-up-Inkubator in Boston arbeitete.

(Accor/NZ)

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen