Für den Nachwuchs

Wie die Victor’s Residenz-Hotels junge Talente fördern

Auszubildender bei Victor’s Residenz-Hotels
Bei den Victor’s Residenz-Hotels wird Nachwuchsförderung großgeschrieben. (Foto: © Stephan Floss)
Den Nachwuchs für die Hospitality fit machen! Das ist den Victor’s Residenz-Hotels ein wichtiges Anliegen. Wie die Gruppe dazu beiträgt, Nachwuchstalente zu fördern, und was das Ganze bringt, verraten Trainingsmanagerin Claudia Erb und Petra Becker, Direktorin Personal- und Qualitätsmanagement, im Interview mit HOGAPAGE.
Donnerstag, 16.05.2024, 15:41 Uhr, Autor: Sarah Kleinen
Claudia Erb
Claudia Erb ist Trainingsmanagerin bei den Victor’s Residenz Hotels (Foto: © Victor’s Group/Andreas Schlichter)

Frau Erb, warum engagieren sich die Victor’s Residenz-Hotels eigentlich für den Nachwuchs?

Claudia Erb: Nachwuchsförderung stand und steht bei Victor‘s Residenz-Hotels schon immer im Vordergrund. Ohne gut ausgebildete und motivierte Nachwuchskräfte wird es sicherlich zukünftig sehr schwierig, den stetig wachsenden Anforderungen der Gäste gerecht zu werden. In unserer Hotelgruppe arbeiten einige Führungskräfte, die bei uns vor einigen Jahren ihre Ausbildung gemacht haben. Das ist für uns ein Beweis, dass sich Nachwuchsförderung lohnt und auszahlt und dient als wunderbares Beispiel für die Auszubildenden. Auch zeigt es auf, was perspektivisch alles möglich ist.

Petra Becker
Petra Becker, Direktorin Personal- und Qualitätsmanagement bei den Victor’s Residenz Hotels (Foto: © Victor’s Group/Jennifer Weyland)

Ein wichtiger Teil der Nachwuchsförderung durch die Gruppe ist das Azubi-Camp. Warum ist dieses Event so wichtig?

Petra Becker: Wir, die Victor’s Residenz-Hotels, organisieren dieses Event, um unsere Auszubildenden zu stärken, zu motivieren und ihnen zu zeigen, dass sie sich für den richtigen Ausbildungsberuf und die richtige Hotelgruppe entschieden haben. Mit diesem Event soll das Zugehörigkeitsgefühl gestärkt werden und der Zusammenhalt und Austausch unter den Azubis hotelübergreifend gefördert werden. Besonders macht diese Veranstaltung, dass die Vielzahl der Workshops und Trainings durch eigene Führungskräfte konzipiert und umgesetzt werden. So entsteht eine hohe Identifizierung zu den einzelnen Themen, denn diese sind auf die Victor’s-Vorgehensweisen und definierten Qualitätsvorgaben ausgerichtet. Somit entstehen praxisorientierte Lernerfolge und eine hohe Motivation zum Lernen sowie zur Umsetzungen und Selbstständigkeit. 

Das Azubi-Camp trägt also schon zu einem großen Teil dazu bei, dass sich Ihre Auszubildenden weiterentwickeln können. Inwiefern versuchen die Victor’s Residenz-Hotels denn darüber hinaus, junge Talente zu fördern?

Claudia Erb: Wir bieten den jungen Talenten vor ihrer Ausbildung Schnupperpraktika von unterschiedlicher Dauer an, damit sich die jungen Menschen einen Einblick verschaffen können, was sie in ihrer Ausbildung erwartet.

In allen Hotels startet die Ausbildung mit einem strukturierten und intensiven Onboarding. Während der Ausbildung gibt es Patenprogramme, monatliche Azubi-Meetings und regelmäßige Trainings, die von unseren internen Ausbildern durchgeführt werden. Auch externe Partner und Trainer sorgen dafür, dass Wissen über beispielsweise Wäsche, Lebensmittel oder Getränke anschaulich vermittelt wird. 

Um eine qualifizierte Ausbildung in allen Bereichen sicherzustellen, gibt es für die Auszubildenden einen Azubiversetzungsplan, begleitet von Versetzungsgesprächen jeweils vor Beginn in einer Abteilung und nach Abschluss in der Abteilung. Alle Azubis haben darüber hinaus die Möglichkeit, an einem Azubiaustauschprogramm teilzunehmen und dadurch weitere Erfahrungen in einem anderen Hotel unserer Gruppe zu sammeln.

Nach erfolgreicher Beendigung der Ausbildung übernehmen wir unsere Azubis. Gerne bieten wir auch Traineeprogramme an, falls sie sich nach ihrer Ausbildung in einem bestimmten Bereich weiterqualifizieren wollen.

Was würden Sie sagen, machen die Victor’s Residenz-Hotels denn insgesamt anders als andere Hotelunternehmen in Bezug auf die Nachwuchsförderung?

Petra Becker: Wir versuchen, unserem Motto „Victor’s – hier schlägt mein Herz“ auch in der Nachwuchsförderung treu zu bleiben. Wir alle sind Gastgeber und Ausbilder mit Herz und Leidenschaft und versuchen, unsere Begeisterung an unsere Auszubildenden weiterzugeben. Wir sind fest davon überzeugt, dass nur begeisterte Mitarbeiter es schaffen, unsere Gäste nachhaltig zu begeistern.

An einigen Standorten sind unsere Hotels seit vielen Jahren bei den Berufsschulen bekannt für qualitativ hochwertige Ausbildung, gute Betreuung der Auszubildenden und gute Zusammenarbeit.

Gesichert durch unser Qualitätsmanagement VQM (Victor’s Qualitätsmanagement) – die Basis unserer gesamten Ausrichtung in Bezug auf Qualität – passen wir in stetigen Prozessen unsere Ausrichtungen den Anforderungen des Marktes und der Gäste an. Ebenfalls ist die Victor’s Akademie – das Synonym für Aus- und Weiterbildung für alle Mitarbeiter – seit 2004 die Säule der Mitarbeiterförderung, Bindung und Weiterbildung.

Und wie erfolgreich ist Ihr Konzept? Inwiefern lohnen sich Ihre Bemühungen?

Claudia Erb: Wir orientieren uns an den erfolgreichen Abschlüssen unserer Azubis und den Übernahmen sowie an der Betriebszugehörigkeit. Wir haben viele sehr langjährige Mitarbeiter (teilweise mit einer Betriebszugehörigkeit von 25 oder sogar 35 Jahren), was sicherlich für Victor’s Residenz-Hotels als Arbeitgeber spricht. Anhand dieser Jubiläen, die in allen Betrieben gefeiert werden, sehen wir, dass sich die Bemühungen lohnen und die Mitarbeiter sich wohlfühlen.

Ist dann auch geplant, die Mitarbeiterbindung und die berufliche Entwicklung der Auszubildenden und Mitarbeiter in Zukunft weiter zu fördern?

Claudia Erb: Wir werden alle Maßnahmen, die bereits erfolgreich implementiert sind, weiterführen. Ein gutes Beispiel ist unsere Zusammenarbeit mit azubi:web. Azubi:web ist eine große Unterstützung für alle unsere Auszubildenden und auch für unsere Ausbilder. Das digitale Lernen über eine App kommt den Auszubildenden sehr entgegen. Auf dieser App sind alle Lerninhalte der Rahmenausbildungspläne hinterlegt.

Zusätzlich werden wir perspektivisch verstärkt auf Online-Trainings auf unserer eigenen Lernplattform setzen – sowohl für Azubis als auch für alle anderen Mitarbeiter.

Vielen Dank für das Gespräch, Frau Erb und Frau Becker!

(SAKL)

Zurück zur Startseite

Weitere Themen

Auszubildenden und dual Studierenden beim Azubi-Camp
Nachwuchsförderung
Nachwuchsförderung

Erfolgreiches 10. Azubi-Camp der Victor’s Residenz-Hotels

Drei Tage voller Wissen, Networking und Begeisterung für alle 140 Auszubildenden und dual Studierenden der Hotelgruppe – das war die 10. Ausgabe des Victor’s Azubi-Camps.
"Talentschmiede" im Frankfurt Marriott Hotel
Nachwuchsförderung
Nachwuchsförderung

Talentschmiede 2023: Nachwuchshoteliers auf dem Weg zum Erfolg

Über die eigene Karriere nachdenken und sich inspirieren lassen – bei der „Talentschmiede“ wird der Nachwuchs gezielt mit der eigenen Zukunft konfrontiert. Ausgewählte Nachwuchshoteliers hatten auch in diesem Jahr die Möglichkeit, mehr über die Karrieremöglichkeiten sowie Zukunftsperspektiven bei Marriott International zu erfahren und ihr Netzwerk auszuweiten.
Zum Best Talents Day 2023 haben sich ausgewählte Young High Potentials zu einem umfassenden Trainings- und Workshop-Programm in Willingen getroffen.
Nachwuchsförderung
Nachwuchsförderung

BWH Hotels Central Europe veranstalten 10. Best Talents Day für Nachwuchstalente

Hervorragende Talente fördern und wertschätzen – dafür hat die BWH Hotels Central Europe mit Sitz in Eschborn in diesem Jahr bereits zum zehnten Mal das Nachwuchsprogramm Best Talents Day organisiert. Ausgewählte Young High Professionals aus Best Western Hotels und WorldHotels wurden zu einem Tag ganz im Zeichen der persönlichen Weiterentwicklung eingeladen.
HSMA #YoungRockstars
HSMA Deutschland
HSMA Deutschland

Engagierter Nachwuchs für die Hotellerie

HSMA Deutschland verzeichnet einen Anstieg an Juniormitgliedschaften. Der Branchenverband hat es sich auch zur Aufgabe gemacht, junge Mitglieder zu fördern und für die Branche zu begeistern. Dabei kooperiert die HSMA Deutschland mit der Deutschen Hotelakademie. 
Albert Adrià
Gastkochprogramm
Gastkochprogramm

„Cook It Raw“ präsentiert kulinarische Nachwuchstalente

Die Veranstaltung für Spitzenköche aus aller Welt wird mit einem neuen Ziel reaktiviert: Mit einem neuen Gastkochprogramm sollen aufstrebende kulinarische Nachwuchstalente aufgespürt und gefördert werden, um ihnen dabei zu helfen, die Rolle der Gastronomie in der globalisierten Zukunft zu ergründen.
Benjamin Schwartz
HOGAPAGE-Interview
HOGAPAGE-Interview

Albanische Nationalmannschaft zieht während der Fußball-EM 2024 ins SportCentrum Kaiserau bei Dortmund

Albanien hat für seine Nationalmannschaft ein Sporthotel als EM-Quartier gewählt. Genauer gesagt, werden die Albaner im SportCentrum Kaiserau im westfälischen Kamen bei Dortmund wohnen. In einem weiteren Teil der exklusiven HOGAPAGE-Interviewreihe zur Fußball-EM 2024 gibt Leiter Benjamin Schwartz Einblicke in die Vorbereitungen des SportCentrum Kaiserau und der Stadt Kaiserau.
Ralf Kesselring
HOGAPAGE-Interview
HOGAPAGE-Interview

Die slowenische Nationalmannschaft bezieht während der EM 2024 Quartier im Hotel „Das Vesper“

Es ist erst das zweite Mal, dass sich die Nationalmannschaft aus Slowenien für eine EM qualifizieren konnte. Während der Fußball-EM 2024 wird die Mannschaft ihr Quartier im Hotel „Das Vesper“ in Wuppertal aufschlagen. Wie die Fußballspieler dort wohnen werden, verrät Verkaufs- & Marketingdirektor Ralf Kesselring im Rahmen der exklusiven EM-Interviewreihe von HOGAPAGE.
Sandra Holzäpfel, Head of Convention Sales der H-Hotels Gruppe
Interview
Interview

H-Hotels: In vier Stunden zum perfekten MICE-Angebot

Die Gruppe hat sich für den Tagungsmarkt neu aufgestellt. Ein eigens Team erstellt innerhalb kürzester Zeit ein Angebot für interessierte Kunden. Auch die Nachfragen selbst haben sich verändert. In den Fokus rücken neue Aktivitäten.