Karriere

Platzl-Überholspur für Gastronomie-Talente: Der Weg ins Management

Die Platzl Hotels in München haben ein Programm gestartet, das zukünftige Führungskräfte fördert: Die „Platzl-Überholspur für Gastronomie-Talente“.

Donnerstag, 07.04.2022, 08:15 Uhr, Autor: Martina Kalus
Die „Platzl-Überholspur“ bietet Nachwuchstalenten viele Möglichkeiten, sich als Gastgeber zu entwickeln. (Foto: © Platzl Hotels)

Die „Platzl-Überholspur“ bietet Nachwuchstalenten viele Möglichkeiten, sich als Gastgeber zu entwickeln. (Foto: © Platzl Hotels)

Mit dem Programm „Platzl-Überholspur für Gastronomie-Talente“ fördern die Platzl Hotels zukünftige Führungskräfte. Mit umfangreicher Unterstützung und einem individuellen Entwicklungsplan klettern ambitionierte Mitarbeitende die Karriereleiter hoch. Alles, was sie dafür zunächst einmal tun müssen, ist, sich für das Programm zu bewerben. Dann geht es Hand in Hand mit erfahrenen Führungskräften an den Aufbau von Management-Kompetenzen.

„Jedes große Talent hat einmal klein angefangen. Mit unserem neuen Programm möchten wir das Potenzial unserer Mitarbeitenden kontinuierlich heben und entwickeln“, erklärt Heiko Buchta, Direktor der Platzl Hotels. Dafür arbeitet der Managementnachwuchs eng mit den operativen Führungskräften und Mitarbeitenden der gastronomischen Outlets zusammen. „Die Gastronomie-Talente auf der Platzl-Überholspur berichten an unseren kulinarischen Leiter Alexander Raddatz-Bianco, der für die strategische Weiterentwicklung unseres gastronomischen Angebots verantwortlich ist“, so Buchta weiter. Mit ihrem neuen Management-Programm setzen die Platzl Hotels konsequent ihren engagierten Kurs als Talentschmiede fort.

Gastgeber sein, Mitarbeitende führen, Betriebe managen

Die „Platzl-Überholspur“ bietet Nachwuchstalenten viele Möglichkeiten, sich als Gastgeber zu entwickeln. Schritt für Schritt übernehmen sie dadurch auch immer mehr Verantwortung in der Führung von Mitarbeitenden. „Jeder, der im Nachwuchsteam der Platzl Hotels arbeitet, ist Gastgeber, beginnt Mitarbeitende anzuleiten, lernt Verantwortung – zum Beispiel im Bereich Quality & Training – zu übernehmen und kümmert sich projektweise um die Wirtschaftlichkeit unserer gastronomischen Betriebe“, sagt Buchta. In der Praxis, in Trainings und im Austausch mit Führungskräften erlangen die neuen Platzl-Durchstarter das notwendige betriebswirtschaftliche Wissen, um einen gastronomischen Betrieb in Perfektion zu steuern.

(Platzl Hotels/MK)

Weitere Themen