Azubi-Kampagne

Mc Donald’s räumt mit Vorurteilen auf

Mit einer neuen Kampagne will McDonald’s als Arbeitgeber auf sich aufmerksam machen. Azubis berichten auf der gelben Couch, mit welchen Vorurteilen sie konfrontiert werden und verraten, ob diese stimmen oder nicht.

Freitag, 21.05.2021, 10:15 Uhr, Autor: Martina Kalus
Auf der gelben Couch Logo Mc Donalds

McDonald’s startet die neue Azubis-Kampagne „Auf der gelben Couch“. (Foto: © McDonald’s)

Junge Menschen zwischen 16 und 20 Jahren kennen McDonald’s als Marke sowie die Produkte. Aber kennen sie McDonald’s auch als Arbeitgeber? Nur diejenigen, die selbst schon einmal dort gejobbt haben oder Freunde oder Bekannte haben, die dort beschäftigt sind oder waren, wissen, wie es wirklich ist. Was ist also mit dem Großteil junger Menschen, die McDonald’s als Arbeitgeber nicht kennen oder als Arbeitgeber gar nicht erst in Erwägung ziehen?

Azubi-Kampagne „Auf der gelben Couch“

Die Erfahrung zeigt: Viele von ihnen haben klassische Vorurteile wie „Bei McDonald´s arbeiten nur Ausländer!“, „Bei McDonald´s lernst du nix!“ oder „Bei McDonald´s wirst du nur ausgebeutet!“. Das Gespräch „auf der gelben Couch“, in denen sich jeweils zwei Auszubildende bzw. dual Studierende in einem Frage-Antwort-Spiel zu typischen Vorurteilen über McDonald’s und Fragen zur Ausbildung austauschen, soll junge Menschen auf McDonald´s als Arbeitgeber und das Ausbildungsprogramm sowie das Studienangebot aufmerksam  machen.

Offene Stellenangebote bei McDonald’s finden Sie in unserer Jobbörse.

(BdS/McDonald’s/MK)

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen