Führungswechsel

Markus Semer verlässt Kempinski

Der Kempinski-Vorstandsvorsitzende plant, sich im nächsten Geschäftsjahr neuen Herausforderungen zu stellen. Bis zur Wahl eines Nachfolgers wird er seine Position allerdings weiter ausüben.

Mittwoch, 13.03.2019, 13:17 Uhr, Autor: Clemens Kriegelstein
Markus Semer

Markus Semer will sich nach über 16 erfolgreichen Jahren bei Kempinski neuen Aufgaben stellen. (© Elisabeth Fransdonk)

Markus Semer, langjähriger Vorstandsvorsitzender bei Kempinski, will sein Mandat künftig nicht mehr verlängern. Dies gaben die Kempinski AG, München und die Kempinski Hotels SA, Genf, aktuell bekannt. Um einen reibungslosen Geschäftsbetrieb der Kempinski-Gruppe sicherzustellen, hat Markus Semer allerdings zugesichert, sein Mandat zu verlängern, bis ein Nachfolger rekrutiert und ernannt worden ist.

Von 23 auf 78 Hotels
Seit dem Eintritt von Markus Semer vor 16 Jahren ist das Portfolio von 23 Hotels auf 78 Hotels gewachsen, weitere 21 Hotels sind im Bau und in der Entwicklung. Während seiner Zeit bei Kempinski war Markus Semer über elf Jahre als Mitglied des Vorstands der Kempinski AG und als Verwaltungsratsmitglied der Kempinski Hotels SA tätig. Darüber hinaus war er in den letzten sechs Jahren als stellvertretender Vorstandsvorsitzender und als Vorsitzender des Vorstandes tätig. Vor allem in den letzten drei Jahren als Vorstandsvorsitzender der Kempinski AG hat Markus Semer maßgeblich dazu beigetragen, Kempinski unter seiner Führung wieder erfolgreich als unabhängige internationale Luxus-Hotelmarke zu positionieren, lässt Kempinski in einer Pressemeldung verlauten.

Neue Aufgabe ab 2020
„Ich bin dankbar für die einzigartige Karriere mit Kempinski. Auch im abgeschlossenen Geschäftsjahr 2018 konnten wir unsere Ergebnisse wieder übertreffen. Ich glaube, jetzt ist der richtige Zeitpunkt, um ein neues Kapitel in meiner beruflichen Karriere zu beginnen, und ich freue mich sehr, im Januar 2020 meine neue Aufgabe antreten zu können. In der Zwischenzeit werden das Kempinski-Team und ich die gewohnten Leistungen gegenüber unseren Hoteleigentümern und Gästen erbringen”, so der scheidende Vorstandsvorsitzende Markus Semer.

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen