Fünf gute Gründe

Gastro: Der perfekte Nebenjob für Studenten

Junge Studenten sind sehr häufig auf Nebenjobs angewiesen. Aber welcher Nebenjob passt am besten neben dem turbulenten Studium? Ganz klar, hier bietet die Gastronomie hervorragende Möglichkeiten. Schließlich sind wir doch alle Foodies und lieben gutes Essen.

Dienstag, 24.04.2018, 09:28 Uhr, Autor: Markus Jergler
Eine junge Frau arbeitet in einem Imbis namens Qichi

Die Gastronomie bietet für Studenten beste Nebenjobmöglichkeiten. (Foto: Young Capital)

Wer als Student auf der Suche nach einem flexiblen und attraktiven Nebenjob ist, aber noch nicht sicher weiß, was das Richtige für ihn ist, für den kommen hier fünf überzeugende Gründe, warum das Arbeiten in der Gastronomie der perfekte Nebenjob ist.

Flexible Arbeitszeiten
Nicht jede Veranstaltung in der Uni findet um die selbe Uhrzeit statt. UmStudium und Nebenjob gut bewältigen zu können, sind flexible Arbeitszeiten notwendig, wie sie viele Gastrojobs bieten. Die meisten Restaurants suchen Aushilfen am Wochenende oder etwas später im Nachmittag, sodass die Teilnahme am Unileben kein Problem ist. Auch Feiertage können zum Geld verdienen genutzt werden. Und dank deutschem Arbeitsgesetz, gibt es an diesen Tagen sogar mehr Geld.

Trinkgeld
Mit dem richtigen Charakter ist die Gehaltsgrenze nach oben hin offen. Freundlichkeit und Offenherzigkeit kommen bei Gästen gut an und werden oft mit einem guten Trinkgeld belohnt.

Sozialer Umgang
Heutzutage suchen viele Arbeitgeber nach guten Soft Skills, wie zum Beispiel sozialen Umgang oder Kundenorientierung. In der Gastronomie gibt es leider immer wieder Menschen, die nicht sonderlich höflich sind. Umso wichtiger ist es, als Gastro-Mitarbeiter freundlich zu bleiben. Teamarbeit und Kommunikation sind hier sehr wichtig. Die alltäglichen Herausforderungen mit Gästen und Kollegen stärken sowohl die eigenen Persönlichkeit als auch die Zusatzqualifikationen, die für das eigene Studium wichtig sind.

Gratis Essen
Nach ein paar Semestern hängt einem die Mensa schnell zum Hals raus. Da trifft es sich gut, dass man bei einem Gastrojob sehr häufig auch eine Mahlzeit dazu bekommt. Dieses ist nicht nur meist besser als in der Mensa, sondern in der Regel auch kostenlos.

Multitasking
Vor allem Frauen behaupten gerne von sich, dass sie multitaskingfähig sind, doch was genau bedeutet das? Unter Multitasking bzw. Mehrfachaufgaben Performanz versteht man die Ausführung zweier oder mehrerer Aufgaben zur selben Zeit. Sei es im Service oder in der Küche, die Gastro verlangt Multitasking von jedem einzelnen. Auch das ist für das Studium sowie die eigene spätere berufliche Zukunft extrem nützlich, denn nichts geht über „learning by doing“. (Text: Ying Shen)

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen