Ausbildung & Karriere

Förderverein bietet „Tourismus online“-Projekt für Azubis

Der Förderverein für regionale Entwicklung e.V. ermöglicht es Berufschülern, neben der Ausbildung an praxisnahen Projekten zu arbeiten. So etwa werden die Azubis als Webseitengestalter in der Tourismusbranche eingesetzt.

Freitag, 14.02.2020, 10:23 Uhr, Autor: Thomas Hack
Ein Programmierer am PC

Der Förderverein für regionale Entwicklung e.V. bietet ungewöhnliche Projekte für Azubis an. (© dekdoyjaidee/stock.adobe.com)

Karriere einmal völlig anders: Der Förderverein für regionale Entwicklung e.V. setzt sich mit ungewöhnlichen Azubi-Projekten für die praxisnahe Ausbildung von Berufsschülern und Studierenden ein. Um es den Berufseinsteigern zu ermögliche,n an abwechslungsreichen, realen Projekten zu arbeiten, werden nun im Rahmen des Förderprogramms „Tourismus online“ neue Projektpartner aus dem Bereich des Tourismus gesucht. Das Besondere: Egal ob Tourismusbüro, Hotel, Campingplatz oder Reisedienstleister – Tourismusunternehmen und -vereine können sich hierbei von den Azubis eine individuelle Webseite erstellen lassen und ermöglichen ihnen hiermit praktische Berufserfahrung zu sammeln. Die Erstellung des Internetauftritts ist dabei für die Projektpartner kostenfrei.

Eigenständige Webseitenpflege nach Projektabschluss

Geltende Datenschutzrichtlinien werden natürlich bei der Erstellung der Webseite berücksichtigt und umgesetzt. „Mit dem Ergebnis der Arbeit sind wir in allen Belangen sehr zufrieden. Dazu gehört der Aufbau der Seite hinsichtlich Übersichtlichkeit sowie der inhaltlichen und grafischen Gestaltung. Wir können die Nutzung dieses Förderprojektes nur empfehlen.“, äußert Herr Laumen vom Restaurant Rabenmutter.
Nach Projektabschluss ermöglicht ein bedienerfreundliches Redaktionssystem es den Projektpartnern ihre Webseite selbstständig zu pflegen – ganz ohne Programmiererkenntnisse. So können beispielsweise aktuelle Angebote und Informationen eingestellt werden. Sollte es dennoch mal eine Frage geben, kann man sich natürlich auch nach Projektabschluss noch bis mindestens 2030 an den Webseiten-Support der Azubi-Projekte wenden.

Bei Fragen oder Interesse am Förderprogramm, können Sie sich gerne telefonisch unter 0331 55047471 oder per E-Mail an info@azubi-projekte.de an den Förderverein für regionale Entwicklung wenden.
Einige bereits abgeschlossene Webseitenprojekte finden Sie unter www.azubi-projekte.de/referenzen

Zurück zur Startseite

Weitere Themen