Für eine steile Karriere

Die 10 besten Hotelfachschulen der Welt

Hotelkarrieren sind für viele junge Menschen ein großer Traum. Internationale Einsätze in traumhaften Luxushotels überzeugen viele davon, eine Ausbildung in einer Hotelfachschule zu beginnen. Doch wo bekommt man die besten Aufstiegschancen mit auf den Weg?

Dienstag, 20.06.2017, 09:43 Uhr, Autor: Markus Jergler
Frau in Businessoutfit

Das Portal travelnews.ch hat eine Top-Ten-Liste der besten Hotelfachschulen weltweit zusammengestellt. (Foto: © Kalim/fotolia)

Das Portal travelnews.ch hat eine Top-Ten-Liste von – subjektiv betrachtet – zehn der besten Hotelfachschulen weltweit erstellt. Wichtige Bewertungskriterien waren die Breite und die Qualität des akademischen Programms, die Chance Praxiserfahrungen innerhalb der Ausbildung zu sammeln, Karrierechancen nach dem Abschluss sowie das Image der Schule.

1. École Hôtelière de Lausanne (EHL), Lausanne, Schweiz
Die  Ecole Hôtelière de Lausanne (EHL) (1893 gegründet) wurde bereits in zahlreichen Rankings auf die vorderen Plätze der internationalen Hotelfachschulen gewählt. Angeboten werden fünf verschiedene Ausbildungsrichtungen mit Abschlüssen, die vom Vordiplom bis zum Master reichen. Weltweit sind rund 25.000 EHL-Absolventen in der Hotellerie tätig, darunter zahlreiche Manager. Im vergangenen Jahr waren 2.608 Studenten aus 107 Ländern an der EHL eingeschrieben.

2. Glion Institute of Higher Education, Glion, Schweiz
Geografisch nicht weit entfernt, allerdings wesentlich jünger als die EHL, ist das Glion Institute of Higher Education. Weitere Einrichtungen gibt es bereits in Bulle bei Freiburg und in London. Auch hier stehen den Studierenden fünf verschiedene Ausbildungsrichtungen zur Verfügung. Etwa 93 Prozent aller Studenten kommen aus dem Ausland (2016 aus 98 Ländern), die ihren Beruf im hauseigenen Hotel und in den fünf Restaurants erlernen.

3. The Cornell Hotel School, Ithaca, USA
Seit 1865 werden in der Cornell University im Bundesstaat New York und der dazugehörigen Hotel School (seit 1922) Hoteliers ausgebildet. Im Satler Hotel, das direkt auf dem Campus liegt, können rund 200 Studenten ihr Handwerk praxisnah erlernen. Insgesamt sind etwa 960 Hotelfachschüler aus 30 Ländern in Cornell eingeschrieben. Jeder Student absolviert ein Semester im Ausland sowie ein Praktikum pro Jahr.

4. Rosen College of Hospitality Management, Orlando, USA
Das Rosen College of Hospitality Management ist 15.000 Quadratmeter groß. Es gehört damit zu den größten Hotelfach-Ausbildungszentren der Welt und ist Teil der University of Central Florida. Da Orlando die meistbesuchte Stadt der USA ist, gibt es mit mehr als 100.000 Hotelzimmern ein sehr gutes lokales Netzwerk für Stipendienangebote, Praktika oder Jobangebote.

5. William F. Harrah College of Hotel Administration, Las Vegas, USA
Zur University of Nevada gehört das Harrah College of Hotel Administration. Natürlich gehören Praktika in den berühmten Häusern von Las Vegas zur Ausbildung. 170 Ausbilder gibt es insgesamt. Außerdem finden regelmäßig „Recruitment Events“ statt. Hier können Vertreter von 100 Hotelmarken in direkten Kontakt mit den Absolventen treten.

Weiterlesen auf Seite 2

Weitere Themen