TS Bad Hofgastein

Alt, aber doch modern – Zeitreise zu den kulinarischen Wurzeln

Regional, saisonal und traditionell sind oft verwendete Tourismusmarketing-Begriffe. Doch was heißen diese Schlagwörter in der Praxis konkret? Versuch einer Umsetzung der Tourismusschule Bad Hofgastein.

Dienstag, 05.02.2019, 09:33 Uhr, Autor: Clemens Kriegelstein
Thorsten Probost mit dem Team der Tourismusschule Bad Hofgastein

Thorsten Probost (2. v. r., sitzend) mit dem Team der Tourismusschule Bad Hofgastein. (© Wolkersdorfer)

Gemeinsam mit ihrem Lehrer Gerald Redl und dem renommierten 3-Haubenkoch Thorsten Probost vom exklusiven 5*s Hotel Burgvital in Oberlech planten und bereiteten die angehenden Jungköche der Hofgasteiner Meisterklasse ein Menü der Extraklasse zu. Verwöhnen lassen durften sich Eltern, Lehrer oder auch Bürgermeister Friedrich Zettinig.

Bereits durch eine Exkursion nach Oberlech und Inputs durch Thorsten Probost inspiriert wurden exklusive und regionale Zutaten ausgewählt: Nach dem selbstgebackenen Brot und den Salzstangerl wurden ein gebeizter Saibling mit Gurke und Kräuter, eine Kraftsuppe mit Eierstich, eine hällische Duroc-Sau aus Riet in Tirol und Mohnnudeln mit Zwetschkenröster und einem Sauerrahm-Honig-Eis gereicht. Passend zu den saisonalen Speisen servierte die Servicecrew eine Weinbegleitung aus dem Hause Bründlmayer aus Langenlois unter der Anleitung von Master of Wine Andreas Wickhoff.

Die Ausbildung der Meisterklasse Kulinarik an der Tourismusschule stellt das Kochhandwerk in den Mittelpunkt. In Kooperation mit den Jeunes Restaurateurs Österreich (www.jre.at) können neben einer fundierten Grundausbildung auch Kochworkshops mit Lehrmeistern wie Andreas Döllerer, Thorsten Probost, Richard Rauch oder Vitus Winkler angeboten werden. Exkursionen in haubengekrönte Restaurants und zu bekannten Winzern sind ebenfalls Teil des Lehrplans.

Weitere Themen