Erster Einstieg in das Gastgewerbe

22 neue „Miniköche“ lassen Pfannen und Töpfe rauchen

Nachwuchsförderung der besonderen Art: In Bad Griesbach werden Kinder spielerisch mit allen Themen des Gastgewerbes und der Bedeutung einer späteren Berufsausbildung konfrontiert. 

Dienstag, 16.10.2018, 14:28 Uhr, Autor: Thomas Hack
Eine große Gruppe kleiner Buben und Mädchen in Kochkleidung

Durch die zweijährige Dauer des Miniköche-Projekts sollen Kinder auf spielerische Art und Weise auch ein verbessertes Ernährungsverhalten erlernen. (© minikoeche.eu / Archivbild)

Derzeitig begeben sich im Rahmen des Projekts „Europa-Miniköche“ wieder 22 angehende kleine Küchenmeister zwei Jahre lang an die Töpfe, Pfannen und Tischdecken und werden dabei nicht nur mit den handwerklichen Fähigkeiten in der Küche konfrontiert, sondern lernen bereits in ihren jungen Jahren jede Menge über einen späteren Beruf im Gastgewerbe – so etwa werden die engagierten Kinder mit dem korrekten Servieren am Tisch vertraut gemacht, lernen das Zubereiten alkoholfreier Mixtgetränke, müssen die Tische für die Gäste eindecken und erfahren alles Wichtige über Lebensmittelkunde und Hygiene. Auch gastronomische Fachbegriffe müssen die kleinen Nachwuchsköche büffeln. Die Kinder werden an insgesamt 20 Samstagen zusammenkommen, die unterschiedlichsten Speisen zubereiten und diese dann gemeinsam in der Gruppe verkosten. Den Veranstaltern zufolge seien die Berufsbilder des Gastgewerbes optimal dazu geeignet, die Themenbereiche Gesundheit, Ernährung und Umwelt sinnvoll miteinander zu verknüpfen.

Die angehenden Gastronomen im Alter von 10 und 11 Jahren sollen für solche Verknüpfungen sensibilisiert werden, wobei hierzu neben der systematischen Berücksichtigung des Umweltschutzes insbesondere auch regionales Bewusstsein gehöre. Das Projekt „Europa-Miniköche“ ist eines der wenigen großangelegten Aktionen, die ohne kommerziellen Hintergrund das Ernährungsverhalten von Kindern und Familien nachhaltig und langfristig verändern soll. Durch die zweijährige Dauer würden die Kinder ganz allmählich und auf spielerische Art und Weise ein verbessertes Ernährungsverhalten erlernen. Für die erfolgreiche Teilnahme an diesem Kinderprojekt erhalten die kleinen Köche am Ende ihrer „Lehrzeit“ schließlich eine Urkunde seitens der IHK, die ihnen bei zukünftigen Bewerbungen um einen Ausbildungsplatz enorme Vorteile bringen kann. Weitere Infos gibt es unter www.minikoeche.eu

P.S.: In der HOGAPAGE Spezial-Jobbörse gibt es auch zahlreiche Ausbildungsplätze für Köche 

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen