Bildung
Anzeige

Hotelfachschule Bad Wörishofen: Der Hotelbetriebswirt als Sprungbrett in die Führungsebene

Hotelmanagerin an Rezeption
Eine Weiterbildung zum Betriebswirt an der Hotelfachschule Bad Wörishofen eröffnet so manchen Weg in höhere Positionen der Hospitality. (Foto: © valentinrussanov via Getty Images)
Sie wollen auf der Karriereleiter der Zukunftsbranche Hotellerie und Gastronomie ganz nach oben? Die Weiterbildung zum Hotelbetriebswirt bietet hierfür ein exzellentes Sprungbrett. An der Hotelfachschule Bad Wörishofen geht das jetzt sogar berufsbegleitend!
Donnerstag, 22.06.2023, 13:28 Uhr, Autor: Karoline Giokas

Der Staatlich geprüfte Hotelbetriebswirt gilt als ein Königsweg für die Karriere in der Hospitality. Der renommierte Abschluss kombiniert Gastgeber-Know-how mit Management-Wissen und schafft so zahlreiche Karrierechancen für gehobene Positionen – als Abteilungsleiter, Bankettmanager, Empfangschef oder Veranstaltungsleiter. Auch für den Traum in eine erfolgreiche Selbstständigkeit rund um Kulinarik, Events und Übernachtungen ist die Weiterbildung ein bewährtes Fundament. 

Noch mehr Möglichleiten

Die Hotelfachschule Bad Wörishofen (HOFA) bietet mehrere Wege für eine Weiterbildung zum Staatlich geprüften Hotelbetriebswirt. Schüler können entweder eine zweijährige Weiterbildung in Vollzeit absolvieren oder sich in einer dreijährigen, berufsbegleitenden Weiterbildung in der Hotellerie, Gastronomie und im Tourismus beruflich weiterentwickeln. „Also genau auf die jeweilige Situation abgestimmt“, bringt es Ralf Kössel, Lehrkraft an der Hofa Bad Wörishoffen auf den Punkt.

Das Besondere dieser Ausbildung: Es werden keine Studiengebühren erhoben. „Außerdem erlangen die Absolventen mit Bestehen der Abschlussprüfung zusätzlich die Berufsbezeichnung ‚Bachelor Professional in Wirtschaft‘, betont Kössel weiter.

Im Unterricht von Ralf Kössel, lernen die Schüler ihre Praxiserfahrungen durch theoretische Bausteine zu ergänzen. ((Foto: © Hofa Bad Wörishofen)
Im Unterricht von Ralf Kössel, lernen die Schüler ihre Praxiserfahrungen durch theoretische Bausteine zu ergänzen. (Foto: © Hofa Bad Wörishofen)

Warum Hofa?

Die Vorteile für eine Weiterbildung an der Hofa Bad Wörishofen liegen auf der Hand. In modernen Klassen- und Seminarräumen unterrichten erfahrene Lehrkräfte nach praxisorientieren Lehrplänen und bringen zusätzliches Know-how durch Experten aus Gastronomie und Hotellerie mit ein.

Neben der Förderung durch ein nicht rückzahlbares Aufstiegsbafög können Schüler zusätzlich die fachgebundene bzw. allgemeine Fachhochschulreife erwerben und genießen ein verkürztes Anschluss-Studium an Partner-Hochschulen wie beispielsweise der FH Kempten.

Weiterlesen

Zurück zur Startseite

Weitere Themen

Studenten an der Hotelfachschule Berlin bei einem Projekt
Interview
Interview

Hotelfachschule Berlin qualifiziert für Führungspositionen

Die Hotelfachschule Berlin ist die erste Adresse für diejenigen, die mit einer Weiterbildung zum Staatlich geprüften Betriebswirt auf der Karriereleiter vorankommen wollen. Warum das so ist, erklärt Schulleiterin Birgit Reinkens im Interview mit HOGAPAGE.
Studentin in einer Bibliothek schaut lächelnd in ein Tablet
Ratgeber
Ratgeber

So machen Sie Ihren Abschluss und sparen auch noch richtig Geld

Corona-Zeit ist für viele auch Fortbildungszeit. Vor allem die Weiterbildung zum Fachwirt (IHK) oder Staatl. Gepr. Betriebswirt bietet tolle Chancen – sogar ein Studium ohne Abi ist drin. Wer clever vorgeht, bekommt die meisten Kosten sogar erlassen.
Auszubildende Köche und Service-Mitarbeiter hören einer Lehrkraft zu
Ausbildung
Ausbildung

Hotelbetriebswirt jetzt auch für Quereinsteiger

Ab September 2020 können (Fach-)Abiturienten an den Eckert Hotelfachschulen bei Regensburg eine Weiterbildung zum Hotelbetriebswirt absolvieren – auch ohne klassische Berufsausbildung.
Die Teilnehmer des Talent-Management-Programm der Welcome Hotels
Management
Management

Talent-Management-Programm gestartet

Die Welcome Hotels Gruppe hat sich vorgenommen, ihre Mitarbeiter in verschiedenen Führungsebenen optimal zu fördern. Bereits neun Talente haben das Programm angefangen. Weitere sollen folgen. So möchte das Unternehmen auch seine Zukunft qualitativ sichern. 
Das Team der Housekeeping Akademie. (Foto: © Housekeeping Akademie)
Stärkung der Branche
Stärkung der Branche

Angebot für Housekeeping in der Hotellerie erweitert

Die Gründerin des Unternehmens, Mareike Reis, möchte dem Fachkräftemangel in der Branche etwas entgegensetzten. Dabei setzt sie auf den Ausbau des Fortbildungsprogramms in ihrer Akademie.
Unterrichtet als Gastdozent im Sommersemester 2024 an der IST-Hochschule: Stephan Schreyer, selbstständiger Strategic Corporate Audio Advisor. (Foto: © Stephan Schreyer)
Studium
Studium

Audio-Experte als Gastdozent

An der IST-Hochschule wird im Mai ein außergewöhnlicher Dozent die Studierenden empfangen. Stephan Schreyer, selbstständiger Strategic Corporate Audio Advisor, wird ein Semester lang die Möglichkeiten des Audiomarketings vermitteln. 
Die Rhöner Hoteliers, Direktor Ben Baars (re), Rhön Park Aktiv Resort, und Sonja Karlein (li), Inhaberin Hotel Sonnentau in Fladungen, sitzen kollegial an einem Tisch, wenn es darum geht, die Sprachkenntnisse ihrer ausländischen Mitarbeiter zu optimieren. (Foto: © Tonya Schulz)
Personal
Personal

Gemeinschaftsaktion zum Deutsch lernen

Das Rhön Park Aktiv Resort und Hotel Sonnentau beschäftigen ab sofort einen Sprach-Coach für ca. 30 ausländische Mitarbeiter. Mit schnellem Erfolg haben sie in einer erstmaligen Aktion die Sprach- und Kulturmittlerin Milenka Lazić-Kohaupt gefunden. 
Absolvierende der Zertifikatsprüfung im März (Foto: © GBZ)
Karriere
Karriere

Ausbildung zum Eventmanager

Für Mitarbeiter des Gastgewerbes kann eine Zusatzausbildung häufig sehr interessant sein, schafft sie doch neue berufliche Möglichkeiten. Das Gastronomische Bildungszentrum bietet einen vielversprechenden Lehrgang an. Erste Teilnehmer haben ihn erfolgreich abgeschlossen.
Bernhard Patter und Steffen Schock von Diavendo (Foto: © Diavendo)
Unterstützung
Unterstützung

Entwicklung der Mitarbeiter gerät in den Hintergrund

Der anhaltende Personalmangel in der Gastronomie und Hotellerie führt immer mehr dazu, dass die Personalentwicklung zunehmend auf der Strecke bleibt. Das führt zur Demotivation der Mitarbeiter. Dem wollen die Personalexperten von Diavendo entgegenwirken.