Ausbildungsstart

Das Achental sorgt für Nachwuchs im Gastgewerbe

Ausbildung in der Hotellerie nach Corona? #jetzterstrecht ist das Motto, dass „Das Achental“ zum Ausbildungsstart 2022 vertritt. Das Resort startet mit insgesamt acht Auszubildenden in den Bereichen Hotelfach, Restaurant- und Veranstaltungsgastronomie sowie Küche in das neue Ausbildungsjahr.

Montag, 29.08.2022, 16:51 Uhr, Autor: Sarah Kleinen
Auszubildende im Das Achental

Das Achental startet mit insgesamt acht neuen Auszubildenden in das neue Ausbildungsjahr. (Foto: © Das Achental)

„Gerade in der Post-Corona-Zeit sehen wir es als wichtige Aufgabe, junge Talente für die Hotellerie und Gastronomie zu gewinnen, um weiterhin Genuss und Lebensfreude an die Gäste zu bringen“, erklärt Hotelmanager Patrick Schmidt. Auch die Modernisierung und Neustrukturierung der Ausbildungsordnungen der gastgewerblichen Berufe durch die Dehoga und IHK beweist, dass mit dem Wandel der Zeit gegangen wird und sich Berufsbilder verändern. Dementsprechend werden innerhalb der dreijährigen Ausbildung im Das Achental verschiedene Ausbildungsschwerpunkte gesetzt und so viele Praxiseinblicke wie möglich vermittelt.

„An meiner Ausbildung zur Köchin im Das Achental gefällt mir besonders, dass wir mit regionalen Produkten arbeiten und komplett auf Convenience-, also Fertigprodukte, verzichten. Das ist mir bei der Ausbildung wichtig, aber auch für die Zukunft. Zudem bin ich glücklich darüber, wie vielfältig sich mein Alltag gestaltet. Ich durfte bereits im Patisserie-Bereich viel lernen und dem Saucier über die Schulter gucken, aber auch im Sternerestaurant Es:senz half ich beim Anrichten und der Produktion. Das Achental bietet viele unterschiedliche Bereiche, sodass ich einen sehr umfangreichen Einblick bekomme“, schwärmt Cristina März, die sich im Das Achental zur Köchin ausbilden lässt.

Vielfalt und Abwechslung

Die Vielfalt und Abwechslung dabei macht den Auszubildenden im Resort in der Regel am meisten Spaß: Service-Einsätzen in F&B Outlets, Schnuppern exklusiver Küchenluft bei Zwei-Sterne-Koch Edip Sigl oder die Begrüßung der Wellness-Liebhaber und Golfer an der Rezeption – all das kommt während ihrer Ausbildung auf sie zu.

Dabei begleitet werden die jungen Talente von erfahrenen Ausbildern, die zusätzlich zur Berufsschule für das Vermitteln von Fachexpertise verantwortlich sind.

Nach erfolgreich bestandener IHK Abschlussprüfung ist es das übergeordnete Ziel, die Auszubildenden nach ihren Wünschen im Resort zu übernehmen und für eine langfristige, gute Zusammenarbeit zu sorgen.

(Das Achental/SAKL)

Weitere Themen