Wir sind bereit
Foto: Hamburg Messe und Congress/Katrin Neuhauser

Wir sind bereit!

Internorga 2022 lockt in Hamburg als erste Präsenzveranstaltung

von Karoline Giokas
Donnerstag, 17.03.2022
Artikel teilen: 

Seit hundert Jahren gilt die Internorga als Leitmesse für den gesamten Außer-Haus-Markt, als Innovator und Quelle für Trends, visionäre Konzepte und neue Produkte. Zu Beginn des Jahres wurde noch gebangt, ob sie als Veranstaltung live vor Ort stattfinden kann. Dann wurde bekannt gegeben, dass der ursprüngliche Termin Mitte März aufgrund des unberechenbaren Verlaufs der vierten Corona-Welle um rund sechs Wochen in den Frühling verschoben wird. Der neue Durchführungszeitraum ist nun von Samstag, 30. April bis Mittwoch, 4. Mai 2022.

Das Wichtigste zur INTERNORGA 2022

  • Termin:
    Sa., 30. April bis Mi., 4. Mai 2022
  • Öffnungszeiten:
    Täglich 10:00 bis 18:00 Uhr
  • Veranstalter:
    Hamburg
  • Messe Tagesticket:
    35,00 €
  • Tage-Ticket:
    45,00 €
  • Fachschüler/-student:
    20,00 €

Die coronabedingte Zwangspause hat der Veranstalter genutzt, um die »State of the Art«-Messe mit all ihren Events und Formaten noch zeitgemäßer und strukturierter aufzustellen. Besucher können sich auf eine ganz neue Hallenstruktur freuen. Sie bietet eine moderne Aufteilung der verschiedenen Ausstellungsbereiche, die nicht nur die aktuellen Marktgegebenheiten zeitgeistig widerspiegelt, sondern auch themenübergreifende Synergien schafft.

Die neue Hallenbelegung

Die Bereiche »Nahrungsmittel, Getränke und Kaffee/-maschinen« sind nun in Halle A1, A3, A4 sowie B1 bis B4 im Obergeschoss angesiedelt. Außerdem sind hier die Newcomers Area, der Trend-Inkubator Pink Cube und ein neuer Trendbereich rund um »Packaging & Delivery« untergebracht (mehr dazu später). In direkter Nähe ist in Halle A3 alles rund um das Thema Back- und Konditoreikunst angesiedelt. Wer aktuellste Einrichtungs- und Ausstattungstrends sucht, findet diese in den Hallen B1 bis B4, Erdgeschoss. Direkt nebenan, in der Halle B5, werden erstmals Aussteller rund um das Thema Outdoor und Außengastronomie zentral in Szene gesetzt. Der Bereich »Küchentechnik und -ausstattung« bekommt in den Hallen B6 und B7 ein neues Zuhause. Erstmals können sich alle Interessierten der digitalen Welt im neu geschaffenen Bereich »Digitale Anwendungen« in Halle A2 über Aktualität und Zukunft informieren sowie diskutieren. Die einzelnen  Ausstellungsbereiche werden über einen eigenen Eingang direkt zugänglich sein.

Messeplan INTERNORGA
ZOOM
Foto: Hamburg Messe und Congress

Digitalisierung als Chance 

Steigende Ansprüche der Gäste, zunehmender Fachkräftemangel und aktuelle Gegebenheiten wie die Corona-Pandemie stellen Gastronomen und Hoteliers vor Herausforderungen, auf die sie schnell und adäquat reagieren müssen. »Digitale Lösungen sind dabei der Schlüssel zu mehr Effizienz und ermöglichen ein hohes Maß an Flexibilität«, erklärt Claudia Johannsen, Geschäftsbereichsleiterin bei der Hamburg Messe und Congress. Daher wurde dieses Jahr im Rahmen der Internorga mit dem Ausstellungsbereich »Digitale Anwendungen« eine zentrale Anlaufstelle für alle Akteure des Außer-Haus-Marktes geschaffen, um ihnen entsprechend der stetig wachsenden Bedeutung des Themas noch mehr Raum zum Entdecken von innovativen Ansätzen zu geben. Rund 50 Aussteller zeigen globale digitale Trends und individuelle Einsatzmöglichkeiten – vom cloudbasierten Kassen- oder Warenwirtschaftssystem über automatisierte Dienstplanung bis hin zu Marketingtools. Ziel ist es, die Hospitality-Branche mit digitalen Lösungen dabei zu unterstützen, Ressourcen optimal zu planen und von Kosten- und Zeitersparnis zu profitieren.

Messeteam von HOGAPAGE
Foto: HOGAPAGE

Packaging und Lieferservice

Noch nie waren Delivery und Take-away so wichtig wie in den letzten Jahren. »Der Lieferservice ist für zahlreiche Restaurants längst mehr als eine lose Erweiterung des eigenen Geschäfts, er fungiert als wichtige Etikette nach außen. Damit die Speisen in bester Qualität bei den Bestellenden ankommen, sind Verpackungslösungen notwendig, die praktisch und nachhaltig zugleich sind«, bestätigt Claudia Johannsen.

Für die Internorga Grund genug, beide wichtigen Branchenthemen in einer Halle zu bündeln. Ausstellende zeigen in der Halle B1.OG neue Trends und Konzepte für Verpackungen und das gesamte Liefergeschäft. Besuchende können sich außerdem über verschiedene Liefermethoden, nachhaltige Verpackungsmaterialien, spezielle Einweg- und Mehrwegverpackungen aus nachwachsenden oder recycelten Rohstoffen und logistische Herausforderungen informieren.

HOGAPAGE auf der INTERNORGA 2022

Bei uns erleben Sie die neuesten Gastro-Trends

Sie interessieren sich für das Trendthema alkoholfreie Getränke und wollen unsere köstlichen Nullprozenter verkosten? Dann sollten Sie einen Besuch am HOGAPAGE-Stand auf der INTERNORGA in Hamburg auf keinen Fall verpassen! Aber auch für alle anderen lohnt sich ein Besuch bei uns – z. B. wenn der Fachkräftemangel auch bei Ihnen zugeschlagen hat.

Entdecken Sie an unserem Stand Nr. 419 in der Halle A4 die facettenreiche Welt der HOGAPAGE-Familie: unsere ausgezeichnete* Jobbörse, das topaktuelle Nachrichtenportal und unser auflagenstarkes Fachmagazin für die Gastro- und Hotelbranche. Natürlich haben wir auch die Highlights unserer bunten HOGAPAGE-Shop-Welt für Sie im Messegepäck: Von Schuhen über alkoholfreien Wein bis zu lehrreichen Fachbüchern – unser Sortiment ist auf die Bedürfnisse unserer Branche ausgelegt.

Halle A4, Stand 419

*1. Platz im Ranking der Spezialjobbörsen für Hotel und Gastronomie bei der Qualitätsanalyse 2021 von jobboersencheck.de – gewählt von Arbeitgebern und Arbeitnehmern

Spannende Wettbewerbe 

Neben zahlreichen Sonderarealen gibt es für die Besucher der Hamburger Messe auch diesmal ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. So laden nationale und internationale Kongresse zum regen Austausch rund um die Themenbereiche Food, Catering und Franchising ein. Praxisorientiert geht es bei den beliebten Wettbewerben zu, die in den Messehallen veranstaltet werden. So findet zum Beispiel der renommierte Next Chef Award mit spannenden Live-Challenges vor Publikum statt, der junge, gelernte Herdhelden bis zum Alter von 26 Jahren sucht. Starthilfe und ein starkes Netzwerk winken dem Sieger des Deutschen Gastro-Gründerpreises, bei dem kreative Existenzgründer aus der DACH-Region mit ihren Gastro-Innovationen um den Sieg pitchen. 

Mehr Infos unter www.internorga.com

Weitere Artikel aus der Rubrik Specials

Artikel teilen:
Überzeugt? Dann holen Sie sich das HOGAPAGE Magazin nach Hause!