Tessiner Winzer lässt seine Weine im Luganersee reifen

Wein im Luganer See
Foto: picture alliance/KEYSTONE
von Clemens Kriegelstein
Montag, 01.01.2018

Das Besondere an diesem Wein: Er wurde ein Jahr lang in 24 Meter Tiefe im Luganersee hängend gelagert. (Der genaue Standort wird aus nachvollziehbaren Gründen nicht verraten.) Parallel zur Bergungsaktion wurden erneut 285 Flaschen in einem Metall­gitter für ein Jahr im See versenkt. Nach Ansicht der beiden Brüder würden in der Tiefe des Sees bessere Reifebedingungen herrschen als in einem Weinkeller. Zumindest eine interessante Theorie …

Artikel teilen:
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Überzeugt? Dann holen Sie sich das HOGAPAGE Magazin nach Hause!