Scandic führt 360°-Besichtigungen via VR-Brille ein

Scandic führt 360 Grad Besichtigungen via VR Brille ein
Foto: iStockphoto
von Daniela Müller
Donnerstag, 03.08.2017

Nun ja, so ganz können die sogenannten VR-Brillen das Real-Life-Erlebnis wohl noch nicht ersetzen. Total im Trend sind sie trotzdem. Und sie bieten interessante Marketing-Möglichkeiten. So können die Scandic-Hotels in Hamburg und am Berliner Potsdamer Platz nun, dank der modernen VR-Technologie, digital in 360 Grad besichtigt werden – von fast jedem Ort der Erde aus. Die 360°-Rundgänge lassen sich über das eigene Smartphone mit VR-Brille abrufen. Auf Wunsch wird der Kunde telefonisch von einem Scandic-Mitarbeiter begleitet und erhält so live alle Informationen und Antworten auf seine Fragen. Über einen Weblink, der ins Smartphone eingegeben wird, können die Tagungsräume, die Lobby und der Restaurantbereich sowie ausgewählte Gästezimmer besichtigt werden. Für die dreidimensionale Darstellung wird das Smartphone in eine ausklappbare VR-Brillenvorrichtung gesteckt, die der Kunde per Post erhält.

 

Artikel teilen:
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Überzeugt? Dann holen Sie sich das HOGAPAGE Magazin nach Hause!