Jamie Oliver

Jamie Oliver

Foto: jamie_oliver_group

von Daniela Müller
Sonntag, 05.11.2017

Dieser Tage folgte der zweite Streich und in der Wiener Innenstadt eröffnete Jamie’s Italian. Als Küchenchef fungiert David Svarc, ehemaliger Souschef im Tian. Klassiker wir »Prawn Linguine« werden ebenso auf der Karte stehen wie wechselnde saisonale Gerichte.

Oliver legt bei diesem Konzept Wert auf hoch­wertige Zutaten und original-italienische Rezepte, das Ganze aber zu moderaten Preisen. Man will ein Lokal für jedermann sein, wozu auch das Buchungssystem beiträgt: So werden stets nur 30 Prozent der Tische für Reservierungen zur Verfügung stehen. Der Rest wird nach dem Walk-­in-Prinzip vergeben.

Dieses Restaurant mit zwei Ebenen und einer großen Terrasse ist das erste Jamie’s Italian im deutschsprachigen Raum und das zweite in ganz Mitteleuropa. Betrieben wird es von Zoltán Roy Zsidai, einem ungarischen Multigastronomen, der u. a. in Budapest das erste Jamie’s Italian Mitteleuropas eröffnet hat. Jamie’s Italian existiert seit 2008. Mittlerweile gibt es weltweit bereits über 50 Restaurants dieser Kette.

 

Artikel teilen:
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Überzeugt? Dann holen Sie sich das HOGAPAGE Magazin nach Hause!