Hamburgs neueste Perle glänzt auch gastronomisch

Hamburgs neue Perle
Foto: Iwan Baan
von Daniela Müller
Freitag, 24.02.2017

Die Elbphilharmonie, Hamburgs jüngster Prachtbau, hat im Januar sein Eröffnungskonzert feiern dürfen. Das spektakuläre Gebäude vereint drei Konzertsäle, ein Hotel (The Westin Hamburg) sowie eine öffentliche Plaza. Damit knurrende Mägen nicht den Musikgenuss stören, präsentiert die ­Störtebeker Elbphilharmonie Hamburg GmbH, ein Joint Venture aus der Störtebeker Braumanufaktur und der east group, ein vielseitiges kulinarisches Konzept, das sich über drei Etagen erstreckt: Das Störtebeker »Beer & Dine« im 5. Obergeschoss ist ein Restaurant mit angrenzendem Bar- und Lounge-Bereich. Serviert werden hier nordische und skandinavische Speisen. In der 6. Etage können Bierliebhaber im Störtebeker »Taste & Shop« derweil verschiedene Biere vom Fass sowie kleine Snacks genießen. Einen Panoramablick, Snacks und Störtebeker Brauspezialitäten bietet das Störtebeker »Deck & Deli« im 8. Obergeschoss.

Artikel teilen:
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Überzeugt? Dann holen Sie sich das HOGAPAGE Magazin nach Hause!