Kellner Jobs, Stellenangebote Kellner 32 Stellenanzeigen gefunden
LEGOLAND Deutschland Freizeitpark GmbH
Freizeit-/Erlebnis-/Themenpark
Günzburg
Anzeige
Anzeige
Hütter Wachtelhof OG - Boutique Hotel Wachtelhof
Hotel
Maria Alm — Hinterthal
Pizzeria Finezza
Restaurant
Fladnitz im Raabtal
Anzeige
Erhalten Sie für diese Suchanfrage Jobs per E-Mail!
Durch die Bestätigung des Jobs per E-Mail-Auftrages bestätigen Sie die AGB und die Datenschutzerklärung von HOGAPAGE.de

Jobs Kellner

Sie interessieren sich für eine Arbeit als Kellner? Dann sind Sie auf HOGAPAGE, der Spezial-Jobbörse für Hotellerie und Gastronomie, genau richtig. Hier finden Sie jederzeit zahlreiche Stellenangebote für Kellner und Servicekräfte. Restaurants, Gasthöfe, Kaffeehäuser, Hotels, Cafés, Kantinen, Betriebsrestaurants, Kaufhausrestaurants der Handelsgastronomie, die Systemgastronomie und Cateringunternehmen – alle schreiben Stellen für Kellner aus. Schauen Sie einfach unsere Jobangebote durch. Ihr Traumjob als Kellner ist greifbar nahe!

Der Kellner als Gastgeber

Im Job als Restaurant-Kellner agieren Sie als Gastgeber und sind für die Gästebetreuung an vorderster Front zuständig. Sie sind der erste Ansprechpartner für die Gäste und prägen mit ihrem Verhalten das Image des jeweiligen Gastronomiebetriebs. Kellner sorgen dafür, dass sich die Gäste wohl fühlen und es ihnen an nichts fehlt. Bis zu einem gewissen Grad können geschickte Kellner als Verkäufer auch die Bestellungen und den Umsatz positiv beeinflussen. Sie sind für den wirtschaftlichen Erfolg des gastronomischen Betriebs immens wichtig.

Aufgaben im Beruf des Kellners

Beim Kellnerberuf geht es also um alle Aufgaben rund um den „Service am Gast“. Zusammengefasst sind das im Wesentlichen:

  • Gäste begrüßen und platzieren
  • Speise-und Getränkekarten reichen
  • Bestellungen aufnehmen
  • Speisen und Getränke servieren
  • Gebrauchtes Geschirr und Gläser abräumen
  • Rechnung vorlegen und kassieren
  • Gäste verabschieden

Die Schwerpunkte unterscheiden sich je nach Betriebsart und sind aus den einzelnen Stellenbeschreibungen ersichtlich.

Die vielen Varianten des Kellnerjobs

Oftmals gibt der Jobtitel schon Auskunft über die Anforderungen an die zu besetzende Kellner-Position, wie nachstehende Beispiele zeigen.

  • Cashkellner arbeiten mit eigener Station und Kassenverantwortung.
  • Etagenkellner werden in großen Hotels im sog. Room-Service gebraucht.
  • Bankettkellner werden in den Räumlichkeiten und Festsälen des Bankett- und Tagungsbereichs eingesetzt.
  • Frühstückskellner sorgen im Frühstücksservice für einen guten Start in den Tag.
  • Barkellner wiederum finden Jobs in Hotelbars, Tages- und Nachtbars oder Diskotheken.
  • Getränkekellner übernehmen den Getränkeservice.
  • Zahlkellner sind für die Abrechnung mit den Gästen zuständig.
  • Logenkellner werden im Stadioncatering gesucht.

Welche Ausbildung braucht man als Kellner?

Ursprünglich war der Begriff Kellner auch die Bezeichnung für den 3-jährigen Ausbildungsberuf. Im Zuge der Ausbildungsreformen wurde er in Restaurantfachmann/Restaurantfachfrau umbenannt. Doch erfreulicherweise hält sich die Tradition. Die Bezeichnung Kellner ist aus dem allgemeinen Sprachgebrauch nicht wegzudenken. Auch ausgebildete Hotelfachleute zieht es immer wieder in den Service. Je nach Ausbildungsbetrieb werden angehende Hotelfachmänner / Hotelfachfrauen in unterschiedlicher Intensität auch im Restaurantservice eingesetzt. So mancher entscheidet sich später für eine dauerhafte Tätigkeit im Service.

Karrieremöglichkeiten im Restaurant

Ehgeizigen Kellnern bieten sich Aufstiegsmöglichkeiten zum Oberkellner oder gar Restaurantleiter. Kandidaten mit einer Weiterbildung etwa zum Betriebswirt oder Restaurantmeister haben immer gute Chancen eine attraktive Stelle zu bekommen. Und -wie überall – sind sehr gutes Fachwissen und Berufserfahrung sowie die Fähigkeit Personal zu führen und zu motivieren vonnöten. 

Job-Chancen für ungelernte Kellner

Im Service arbeiten viele Kellner, die sich ohne klassische Restaurant/- oder Hotelfachausbildung als Anlernkräfte gute Servicekenntnisse erworben haben. Sie finden im gesamten Gastgewerbe attraktive Job-Angebote, beispielsweise in bürgerlichen Gaststätten, in Szenelokalen, Diskotheken, Biergärten, Kantinen oder in der Systemgastronomie. Für Quereinsteiger und Lernwillige bietet die Gastro-Branche ungeahnte Möglichkeiten, beruflich Fuß zu fassen. Wer mit einfachen Servicetätigkeiten startet, kann sich durch Schulungen und Unterweisungen auch als Anlernkraft im Kellner-Beruf bewähren. Wer Freude am Umgang mit Gästen hat, freundlich, geschickt und belastbar ist, bringt die besten Voraussetzungen für den beruflichen Erfolg als Kellner mit, egal ob gelernt oder angelernt.

Kellner müssen flexibel sein!

Als Kellner darf man – wie fast überall in der Gastronomie – keine Scheu vor Wochenend- und Abend- oder sogar Nachtdiensten haben. Es ist kein 9 to 5 Job. Die Dienstpläne müssen saisonale Schwankungen, Veranstaltungsspitzen oder das Wetter in der Freiluftgastronomie berücksichtigen. Mit dieser Situation zurechtzukommen, ist eine Herausforderung, der man gewachsen sein muss.

Jede Menge Neben- und Studentenjobs als Kellner

Gleichzeitig hat ein Job in der Gastronomie auch viele Vorteile. In kaum einer anderen Branche werden so viele Teilzeit-, Neben- und Studentenjobs angeboten. Denn nur mit diesen flexiblen Mitarbeitern lässt sich das schwankende, oft nicht vorhersehbare Gästeaufkommen überhaupt bewältigen. Gerade für KellnerInnen mit familiären Verpflichtungen oder für Studenten/Studentinnen, die sich etwas dazu verdienen möchten, ergeben sich dadurch überaus attraktive Jobangebote.

Überzeugen Sie sich vom enormen Angebot an freien Kellner-Jobs und stöbern Sie in den Stellenangeboten auf HOGAPAGE. Sie werden bestimmt fündig!