Ausbildung/Lehre Automatenfachmann/frau 5 Stellenanzeigen gefunden
Anzeige
Erhalten Sie für diese Suchanfrage Jobs per E-Mail!
Durch die Bestätigung des Jobs per E-Mail-Auftrages bestätigen Sie die AGB und die Datenschutzerklärung von HOGAPAGE.de

Jobs Auszubildende Automatenfachmann/-frau

Eine Welt ohne Automaten? In unserer technisierten Welt unvorstellbar, denn Automaten werden, genauso wie Automatenfachleute überall gebraucht! Im Beruf als Automatenfachmann/-frau bist Du der Spezialist. Wenn Du Dich für diesen Beruf interessierst und Automatenfachmann/-frau werden möchtest, findest Du in den unterschiedlichen Unternehmen der Automatenwirtschaft Ausbildungsplätze. Bei den Ausbildungsschwerpunkten kannst Du zwischen der technisch orientierten Automatenmechatronik und der kaufmännisch orientierten Automatendienstleistung wählen. Aktuelle Stellenausschreibungen zu freien Ausbildungsplätzen als Automatenfachmann/-frau findest Du auf HOGAPAGE.

Die Ausbildung zum/zur Automatenfachmann/-frau – nicht nur ein technischer Beruf

Automatenfachmann-/frau ist ein anerkannter, 3-jähriger Ausbildungsberuf. Durch das duale Ausbildungsprinzip wird man sowohl im jeweiligen Ausbildungsbetrieb, als auch durch die Inhalte der Berufsschule auf das spätere Berufsleben vorbereitet. In der Fachrichtung Automatenmechatronik lernt man die komplexe Technik unterschiedlichster Automaten kennen, sie zu installieren, in Betrieb zu nehmen, zu leeren und zu befüllen, sowie Kunden zu beraten und Automatenabrechnungen zu erstellen. Neben den technischen Grundlagen beinhaltet die Ausbildung in der Fachrichtung Automatendienstleistung auch vielerlei kaufmännische und serviceorientierte Aspekte, insbesondere in der Kundenbetreuung und Kundenberatung.

Arbeiten in der Welt der Automaten

Automaten gibt es überall. Man unterscheidet allgemein zwischen Warenautomaten (z.B. Süßwaren- und Snackautomaten, Getränkeautomaten), Dienstleistungsautomaten (z.B. Fahrkarten-, Parkhaus- oder Bankautomaten) und Spielautomaten.  Ausgebildete Automatenfachleute können somit in vielen verschiedenen Bereichen arbeiten. In Spielhallen betreuen sie die Gäste, erklären die Spiele, reparieren die Geräte und sind für das Geldmanagement zuständig. Sie sorgen für die Einhaltung des Jugend- und Spielerschutzes und meistern alle Kommunikationssituationen. Auch Getränkehersteller, Parkhausbetreiber, Geldinstitute, Kantinen und Hotels benötigen Mitarbeiter, die sich mit Automaten auskennen. Die Welt der Automaten ist groß, der Job als Automatenfachmann/-frau vielfältig und spannend.

Automatisierte Dienstleistung im Beruf – von wegen!

Diejenigen, die diesen Ausbildungsweg einschlagen, sprich sich für den Beruf als Automatenfachmann/-frau entscheiden und somit für das Dienstleistungsgewerbe, sollten über freundliches Auftreten, sowie Kommunikationsfähigkeit verfügen und gerne auch Querdenker sein. Diese positiven Eigenschaften erleichtern einem auch nach der Lehre den Job. Gerade im Bereich der Spielhallen sollte man nicht nur die Automaten und den Spielbetrieb kennen, sondern auch absoluter Profi in Sachen serviceorientierter Gästebetreuung und Kundenberatung sein. Dazu noch ein Führerschein, Flexibilität was den Arbeitsplatz betrifft und los geht die Fahrt in die berufliche Zukunft!

Mit HOGAPAGE zu Karrierechancen als Automatenfachmann/-frau

Die schnelle Versorgung mit Lebensmitteln, Getränken und Dienstleistungen durch Automaten, sowie der Zeitvertreib mit Glücksspiel- und Unterhaltungsautomaten sind Teil unserer gesellschaftlichen Wirklichkeit. Deshalb sollte es für Dich nicht allzu schwer sein, nach der Berufsausbildung zum Automatenfachmann eine geeignete Position zu finden. Die Bandbreite ist groß: Ob Getränkelieferanten, Lebensmittelhersteller, Freizeitanlagenbetreiber, Gastronomie und Hotellerie, Parkhausbetriebe, Geldinstitute, Spielhallen oder Automatenhersteller direkt - die Auswahl an verschiedenen Jobangeboten ist enorm. Den Weg dorthin ebnet Dir die Jobbörse von HOGAPAGE.